Wonach suchen Sie?

  • Item 1.
  • Item 2.
  • Item 3.
  • Item 4.

Weitere Suchmöglichkeiten

Eltingviertel in Essen
Vor Ort

Geschäftsbereich West

Der Geschäftsbereich West erstreckt sich vom Niederrhein bis Ostwestfalen und vom Siegerland bis ins Osnabrücker Land. Vonovia bewirtschaftet hier mehr als 100.000 Wohnungen – mit einem Schwerpunkt im Ruhrgebiet: Die meisten Wohnungen haben wir in Essen, Dortmund und unserem Heimatstandort Bochum. Der Standort des Geschäftsbereichs liegt in Essen. Von hier aus kümmern wir uns darum, dass unsere Mieterinnen und Mieter sich in ihrem Zuhause wohlfühlen, dass unsere Gebäude und Siedlungen schöner werden und dass wir einen guten Austausch mit allen haben, die in unserer Nachbarschaft leben.


Vor Ort im Westen
"Die Leidenschaft, der Mut und das Herz meiner Mitarbeiter – das macht mich stolz."
Mario Stamerra, Geschäftsführer West von Vonovia
Interview schließen
Interview öffnen
Drei Fragen an Mario Stamerra:
Was zeichnet die Arbeitsweise Ihrer Mitarbeiter besonders aus?
Ich sehe jeden Tag bei meinen Mitarbeitern die Leidenschaft, den Mut, die Ehrlichkeit und das Herz – das alles braucht man für diese verantwortungsvolle Aufgabe. Das macht mich schon stolz.

Wer wohnt bei Vonovia in der Region und welche Bedürfnisse haben unsere Kundinnen und Kunden dort?
Ich glaube nicht, dass es darauf eine eindeutige Antwort gibt: Es gibt nicht einen Kunden, jeder Kunde ist individuell und hat seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche. Ich glaube sogar, dass es falsch wäre, die Kundenbedürfnisse zu verallgemeinern. Unseren Mietern treten wir – obwohl wir ein großes Unternehmen sind – verantwortungsvoll und respektvoll gegenüber und kümmern uns trotzdem individuell um sie. Das ist mein Anspruch.

Was bereitet Ihnen Freude an Ihrer Arbeit in der Region?
Der Zusammenhalt und unser Ansatz, übergreifende Lösungen zu erarbeiten. Wir teilen alle ein Verständnis darüber, dass die Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt stehen.
Ich freue mich einfach, dass wir jeden Tag lernen und immer ein bisschen besser werden.

Quartiersentwicklungen im Geschäftsbereich West

Zwingliplatz Eltingviertel Essen

Eltingviertel in Essen

3.500 Wohnungen umfasst das Eltingviertel insgesamt, 40 % davon sind im Bestand von Vonovia. Diese 1.400 Wohnungen werden bis 2022 von Grund auf energetisch saniert. Nachtspeicherheizungen werden entsorgt und die Häuser ans Fernwärmenetz angeschlossen.
Vonovia erneuert Fenster, streicht Fassaden, versieht Decken mit neuen Dämmungen und verschönert und vergrößert die Wohnungen mit Balkonen.
Heute präsentiert sich das Eltingviertel von seiner schönsten Seite. Zentrums- und universitätsnah gelegen ist es auch bei Senioren und Studierenden, die kurze Wege und schnelle Anbindung an Bus, Bahn und U-Bahn lieben, sehr gefragt. Junge Familien schätzen das Viertel auch wegen seines guten Angebotes an Geschäften, Ärzten, Schulen und Spielplätzen.
Beliebt sind auch die vielen Veranstaltungen, die das Viertel bunt präsentieren. Eine davon ist das Lichterfest. Die Künstlerin Harriet Wölki, die im Eltingviertel lebt und arbeitet, hat das Projekt mit großem Engagement angestoßen. Schüler der Grundschule Nordviertel basteln unter Anleitung Lampions und Laternen, die dann am Tag des Festes stolz präsentiert werden.

Zwingliplatz Eltingviertel Essen

Quartiersplatz Dortmund Westerfilde
Quartiersplatz Dortmund Westerfilde

Dortmund-Westerfilde

Einst beliebte Wohnadresse, dann sozialer Brennpunkt, jetzt wieder auf dem Weg zum lebenswerten Zuhause: Der Dortmunder Stadtteil Westerfilde hat bewegte Jahre hinter sich. Seit einiger Zeit aber geht es wieder bergauf. Vonovia setzt dabei auf Kooperation. Auf eine ganzheitliche Entwicklung des Quartiers. Und auf Mieter, die mitentscheiden. Kern im Stadtteil sind Modernisierungen, die das Quartier wieder schöner machen und ein besseres Wohngefühl schaffen.
Die baulichen Veränderungen sind aber nur ein Teil des Konzepts: Gemeinsam mit der Stadt Dortmund und anderen Wohnungsunternehmen vor Ort engagiert sich Vonovia für eine ganzheitliche Entwicklung des Quartiers.
So ist es wichtig, mit den Menschen vor Ort zu sprechen und mitzubekommen, was los ist und auch wo es mal Probleme gibt.
Darum kümmert sich eine Vonovia-Quartiersmanagerin. Wichtig für den Erfolg der Entwicklung ist zudem, die Mieter an den Entscheidungen vor ihrer Haustür teilhaben zu lassen: Wie soll der neue Quartiersplatz aussehen? Mit welchen Spielgeräten soll der Spielplatz ausgerüstet werden? In Beteiligungsworkshops haben die Mieter an Antworten auf diese Fragen mitgemacht.

Projekte und Engagement

Modernisierung

Vonovia modernisiert 40 Wohnungen in Kamen

Kamen 23.1.2020 Die Modernisierung der Gebäude Friedhofstraße 7 bis 23 in Kamen ist abgeschlossen: Vonovia hat in den vergangenen Monaten 1,17 Mio. Euro in die neun Häuser mit insgesamt 40 Wohnungen investiert. Im Mittelpunkt standen dabei energetische Maßnahmen, aber auch die Wohnqualität wurde verbessert.

Die Außenwände wurden gedämmt, wärmegedämmte Kunststofffenster in Treppenhäusern und Wohnungen eingebaut. Die Gebäude erhielten zudem Gegensprechanlagen und Wohnungseingangstüren mit verbessertem Schall-, Wärme-, Brand- und Einbruchschutz. Die Balkone und Terrassen wurden zum Teil saniert, bei einigen Häusern auch vergrößert. „Diese Maßnahmen werden von den Mietern sehr positiv aufgenommen – die Wohnqualität hat sich spürbar verbessert“, erläutert Mirko Neumann, zuständiger Regionalbereichsleiter. „Wir konnten die Arbeiten an einigen Häusern sogar schneller fertigstellen als geplant. Auch das war sicher im Interesse unserer Mieter.“

Die Arbeiten hatten im März 2019 begonnen und wurden im Dezember abgeschlossen. Vonovia besitzt in Kamen insgesamt rund 630 Wohnungen.

Engagement

Kölner “Öffentlicher Bücherschrank" aus KVB Ticket-Automat für Gremberghoven

Köln 23.1.2020 Der Wunsch aus der Bürgerschaft in Gremberghoven nach einem öffentlichen Bücherschrank wurde dem Bürgerverein Gremberghoven e.V. angetragen. Neben den Jugendlichen der Rheinflanke Gremberghoven und der Jugendwerkstatt Porz, die ihre Ideen und Handwerkerleistungen eingebracht haben, wurde das Projekt von weiteren Sozialeinrichtungen und Hilfsorganisationen mit Rat und Sachspenden (Bücher) unterstützt. Vonovia hat sich finanziell an dem Projekt beteiligt.

Die KVB stellte einen ausrangierten Ticket-Automat kostenlos zur Verfügung, der in den KVB Werkstätten abgeholt wurde. Die Jugendlichen der Rheinflanke Gremberghoven räumten den Ticketautomaten, einschließlich der Elektrotechnik aus und übergaben den Rohling an die Jugendlichen der Jugendwerkstatt Porz (Finkenberg) weiter, die dann den Umbau in Angriff nahmen.

Engagement

Vonovia überreicht Neugeborenen-Geschenk

Bochum 22.1.2020 Über ein gut gefülltes Willkommens-Paket mit Schnullerkette, Lätzchen, Messband und Babymarktgutschein für ihr Baby konnten sich jetzt die frischgebackenen Eltern Sibel und Berkan Erdogdu freuen. Sie sind seit zwei Jahren zufriedene Mieter einer Vonovia Wohnung, in der sie jetzt zu dritt wohnen. Auf ihre neuen Aufgaben als Eltern freut sich das Paar: „Ich liebe es Mama zu sein, aber manchmal vermisst man auch das Berufsleben“, so Mutter Sibel Erdogdu. Vonovia Regionalleiterin Vanessa Weber (Mitte) gratulierte zur Geburt des mittlerweile zwei Monate alten Sohnes Can und überreichte die Neugeborenen-Geschenke des Wohnungsunternehmens. Alle Vonovia Mieter, die Nachwuchs bekommen haben, können ihr persönliches Baby-Paket ganz einfach über das Kundenportal bestellen. Neugeborenen-Geschenk

Engagement

Vonovia gratuliert Mieterin zum 100. Geburtstag

Bochum 22.1.2020 Ihren hundertsten Geburtstag feierte Hildegard Neestendietrich jetzt in ihrer eigenen Wohnung in Castrop-Rauxel. Im Namen des Vermieters, der Wohnungsgesellschaft Vonovia, gratulierten mit Blumen und einem Geburtstagsständchen (v.l.n.r.) Carsten Küster (Vonovia Regionalleiter Region Recklinghausen), Karsten Knippschild (Objektbetreuer) und Sven Spieckermann (Bewirtschafter). Die Jubilarin wohnt seit Juli 1953, also fast siebzig Jahre in dieser Wohnung, seit dem Auszug ihrer Tochter wohnt sie dort allein. Die gesellige Rentnerin hält sich durch „Mensch ärgere dich nicht!“-Runden mit Freunden und Nachbarn fit. Zur Entspannung liest sie gerne Western- und Ärzteromane.

Neubau

Erster Spatenstich für neues Wohn- und Geschäftshaus in Essen-Rüttenscheid

Essen 17.1.2020 Nach dem Abriss des Bürogebäudes an der Rüttenscheider Straße/ Ecke Folkwangstraße errichtet das Wohnungsunternehmen Vonovia an dieser Stelle jetzt ein neues Wohn- und Geschäftshaus mit 23 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten. Der Standort befindet sich direkt neben dem Büro des Vonovia Geschäftsbereichs West, das als ein Teil des ursprünglichen Bürokomplexes erhalten und umfassend modernisiert wurde.

Den ersten Spatenstich für den Neubau nahmen am 16. Januar Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und Vonovia Geschäftsführer Mario Stamerra vor. Das neue Wohn- und Geschäftshaus mit Überbauung des nebenstehenden Geschäftshauses wird in konventioneller Bauweise errichtet und voraussichtlich Mitte 2021 fertiggestellt sein. Vonovia investiert hier insgesamt über sechs Millionen Euro.

Die 23 Mietwohnungen decken ein breites Spektrum an Wohnangeboten ab. Diese reichen von barrierefreien Einraumwohnungen mit ca. 35 Quadratmeter Wohnfläche bis zu rund 156 Quadratmeter großen Wohnungen mit Balkon bzw. Terrasse. Im Erdgeschoss entstehen darüber hinaus 340 Quadratmeter Gewerbefläche, mit denen das Nahversorgungsangebot erweitert werden soll. Hinter dem Neubau realisiert Vonovia zudem neben Pkw-Stellplätzen auch einen Kinderspielplatz. Angeboten werden die neuen Wohnungen nach Fertigstellung für Kaltmieten ab rund 400 Euro.

„Unsere Stadt erfreut sich in den letzten Jahren stetig steigender Beliebtheit“, so Oberbürgermeister Thomas Kufen. „Gerade Rüttenscheid ist ein beliebter Stadtteil mit Grünanlagen, vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und einem breiten Angebot an Restaurants, Bars und Kultur. Vom Neubau der Vonovia an der Rüttenscheider Straße ist auch die Essener Innenstadt nur wenige Gehminuten entfernt. Ein weiterer Vorteil für diesen Standort. Deshalb bin ich sicher, dass hier sowohl preisbewusste Singles als auch anspruchsvolle Familien ein neues Zuhause finden werden.“
Mario Stamerra, Vonovia Geschäftsführer, freut sich auf die neuen Nachbarn: „Mit den 23 neuen Wohnungen schaffen wir die Voraussetzungen für ein vielfältiges, generationenübergreifendes Miteinander. Wir wollen so Essener Bürgern ein Zuhause in einer interessanten Wohnlage geben und zugleich einen attraktiven Gewerbestandort bieten.“

Engagement

Baumspende für den Bielefelder Wald

Bielefeld 13.1.2020 Vonovia hat 5.000 Euro gespendet, damit im Bielefelder Wald neue Bäume gepflanzt werden können. Das Unternehmen folgt einem Aufruf der Stadt Bielefeld, denn nach den Dürresommern 2018 und 2019 und der Borkenkäferplage hatten viele Bäume gefällt werden müssen.

Zur offiziellen Spendenübergabe trafen sich Thomas Busche , Abschnittsleiter Forsten im Umweltbetrieb Bielefeld (UWB), UWB-Leiterin Margret Stücken-Viernau, Mirko Neumann, Vonovia Regionalbereichsleiter, Anne-Kathrin Bödecker, Vonovia Regionalleiterin und Förster Herbert Linnemann (von links nach rechts) vor Ort.

Modernisierung

24 Millionen Euro für Modernisierungen in Dortmund

Dortmund 23.12.2019 Mehr Wohnraum, mehr Klimaschutz: Vonovia setzt in Dortmund aktuell drei große Modernisierungsprojekte für 760 Wohnungen in Brechten, Kirchlinde und Barop um. Das Investitionsvolumen beläuft sich insgesamt auf mehr als 24 Millionen Euro. „Mit unseren zahlreichen Projekten, auch in anderen Dortmunder Stadtteilen, tragen wir dazu bei, Quartiere für ihre Bewohner lebenswerter zu machen und Zukunftsperspektiven zu geben“, so Ralf Peterhülseweh, Regionalbereichsleiter von Vonovia Dortmund. „Außerdem helfen unsere energetischen Maßnahmen, deutlich CO2 einzusparen.“

Auf die bisher zweistöckigen Gebäude aus den 60er Jahren ist in den vergangenen Monaten jeweils ein komplettes Geschoss aufgesetzt worden. An der Bredenbeckstraße wird der Rohbau in diesen Tagen fertiggestellt. Insgesamt sind auf diese Weise 28 zusätzliche Wohnungen entstanden. Die 28 neuen Wohnungen auf der Imigstraße und der Umbreitstraße sind bereits vermietet und von den neuen Mietern bezogen. „Brechten ist ein Stadtteil mit hoher Lebensqualität und bei unseren Mietern sehr beliebt“, erläutert Peterhülseweh. „Wir investieren natürlich vor allem da, wo die Menschen gerne leben.“

Neben der Aufstockung lag der Schwerpunkt der Maßnahmen auf der energetischen Modernisierung: So wurden unter anderem wärmegedämmte Kunststofffenster in den Treppenhäusern und Wohnungen sowie Gas-Brennwertkessel (inklusive Warmwasserversorgung) eingebaut.

Zudem wurden die Balkone vergrößert, die Fassaden gestrichen. „Die Mieter haben wir mit Versammlungen und regelmäßigen Sprechstunden immer über den Stand der Dinge informiert“, so Peterhülseweh.

„Der Bauablauf war schnell und koordiniert und ich freue mich, dass die Gebäude Farbe bekommen, so Hans Krause, der seit 1961 dort wohnt. Mit der Projektleitung zeigte er sich ebenfalls zufrieden und fühlt sich gut betreut: „Die wöchentlichen Mietersprechstunden gefallen mir“, so Krause.

In Brechten lag die Miete vor der Modernisierung bei rund 5,50 Euro pro Quadratmeter, nach Abschluss aller Arbeiten bei 6,80 Euro pro Quadratmeter. Für die aufgestockten Neubauwohnungen liegt die Durchschnittsmiete bei circa 9,25 Euro pro Quadratmeter.

Engagement

Vonovia unterstützt Jugendzentrum St. Martin in Bonn Duisdorf

Bonn 20.12.2019 Eine kleine weihnachtliche Überraschung für die Kinder und Jugendlichen des Jugendzentrums St. Martin in Bonn-Duisdorf: Vonovia unterstützt die Einrichtung mit einer Spende von 2.500 Euro. Mit dem Geld können die technischen Geräte ersetzt werden, die bei einem Einbruch vor wenigen Wochen gestohlen worden waren.

„Als wir von dem Vorfall gehört haben, wussten wir sofort, dass wir helfen wollen“, sagte Stefanie-Yvonne Renzler, Regionalleiterin von Vonovia in Bonn, bei der Spendenübergabe. „Das Jugendzentrum wird auch von vielen Kindern und Jugendlichen besucht, die in unseren Wohnungen leben.“ Vonovia hat in Duisdorf und Medinghoven rund 220 Wohnungen, in ganz Bonn sind es rund 4.760.

„Wir freuen uns, dass nach dem Einbruch im November, bei dem mehrere Spielkonsolen und Zubehör entwendet wurden, diese wiederbeschafft und entsprechend der Wünsche unserer Gäste ergänzt wurden“, freut sich Stephan Kemper, Einrichtungsleiter des Jugendzentrum St. Martin.

Das Jugendzentrum St. Martin bietet eine Anlaufstelle für Beratungs-, Bildungs- und Freizeitangebote. Diese werden täglich von bis zu 150 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 7 Jahren und 21 Jahren genutzt.

Engagement

Dritter Gewinner von „Vonovia bewegt Duisburg“ steht fest

Duisburg 20.12.2019 Die Initiative „Vonovia bewegt Duisburg“ hat einen dritten Gewinner: Die Duisburger Mitarbeiter des Unternehmens entschieden sich für den Suchthilfeverbund Duisburg e.V.. Er wendet sich mit dem Projekt „Streetwork Innenstadt“ an suchtkranke, obdachlose Menschen in der Duisburger Innenstadt.

Der Verein setzt vier Streetworker ein, hält Sanitäranlagen und Waschräume bereit und bietet Beratungsgespräche an. Das Projekt startete im Mai diesen Jahres.

„Der Suchthilfeverbund Duisburg e. V. leistet mit dem Aufbau der Kontakt- und Anlaufstelle und dem Streetwork Projekt einen ersten Beitrag zur Ausweitung der lange geforderten niedrigschwelligen Angebote in der Duisburger Suchthilfe. Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sind in der Innenstadt und im Kantpark unterwegs und eröffnen Wege ins Hilfesystem“, beschreiben Mustafa Arslan und Dita Gomfers vom Suchthilfeverbund das Projekt.

„Das Projekt Streetwork Innenstadt ist ein Beispiel dafür, wie Hilfe ganz unmittelbar bei den Menschen, die sie brauchen, ankommt. Das hat die Duisburger Kollegen und mich besonders überzeugt“, so Anna Ostrouchow, Leiterin Operations im Kundenservice von Vonovia. „Wir sind froh, dass wir mit unserer Initiative ehrenamtliches Engagement wie dieses in unserer Stadt unterstützen können.“

Modernisierung

Vonovia modernisiert 48 Wohnungen in Frohnhausen

Essen 20.12.2019 Die Modernisierung der Gebäude Frohnhauserstr. 359-369 in Essen ist erfolgreich abgeschlossen. Vonovia hatte in den vergangenen Monaten knapp eine Million Euro in die sechs Häuser mit insgesamt 48 Wohnungen investiert.

Die Fenster wurden ausgetauscht, Balkone, Kellerabgänge und Hauseingänge saniert. Die Gebäudefassaden wurden neu gestrichen, ebenso wie die Treppenhäuser. „Mit unseren Maßnahmen haben wir die Wohnqualität für unsere Mieter deutlich verbessert“, erläutert Regionalleiterin Katrin Heinen von Vonovia. „Entsprechend positiv sind die Reaktionen der Bewohner.“

„Das Haus hat sich zum Positiven verändert. Man fühlt sich viel wohler. Die Fenster sind dichter und man hört den Verkehrslärm nicht mehr. Die Fenster lassen sich besser schließen. Die Tür hat vorher immer ein wenig geklappert, wenn die Haustür unten aufging, jetzt ist alles dicht“, beschreibt Mieterin Doris Teschner die Veränderungen. „Der Balkonboden ist pflegeleichter. Die Arbeiter waren sehr flott. Auch die Parkplatzsituation wurde verbessert. Die Parkplätze sind breiter geworden, wodurch das Ein- und Aussteigen einfacher ist. Das bisschen, was man mehr an Miete bezahlt, lohnt sich.“ Die durchschnittliche Mieterhöhung lag bei einem Euro pro Quadratmeter, durchschnittlich beträgt die Bestandsmiete nach Modernisierung bei 7,30 € / qm.

Die Arbeiten hatten im März begonnen und wurden im August abgeschlossen. Vonovia besitzt in Essen insgesamt rund 12.000 Wohnungen.

Engagement

Treffen vor Ort im Wiesengrund

Dortmund 20.12.2019 Da war mancher Gast des Lokals „Im schönen Wiesengrund“ am Abend des 18. November 2019 überrascht! Nacheinander trafen lokal und bundesweit bekannte Persönlichkeiten zu einem „Feierabendbier“ im Westerfilder Wiesengrund ein, um an der Theke Platz zu nehmen!

Der Vorstandsvorsitzende des Dax-Immobilienunternehmens Vonovia Rolf Buch, der Oberbürgermeister Ullrich Sierau, die Leiterin des Amtes für Stadterneuerung Susanne Linnebach und Mario Stamerra, Geschäftsführer West von Vonovia trafen sich mit Vorstandsmitgliedern der Bürgerinitiative „Der Wiesengrund muss bleiben“ und Wirt Marijan Ribicic, um den erfolgreichen Erhalt der Traditionsgaststätte in Westerfilde mit einem ‚Pilsken‘ zu begießen.
Damit löste OB Ullrich Sierau sein Versprechen ein, das er öffentlich beim Bürgerspaziergang zum Erhalt der Gaststätte am 17. März 2019 gegeben hatte: „Wenn es gelingt, den Wiesengrund zu erhalten, komme ich vorbei und dann trinken wir zusammen ein Feierabendbier!“ Dass er zu diesem Besuch 9 Monate später den Vonovia Vorstandsvorsitzenden Rolf Buch mitbringen würde, konnte er damals nicht voraussehen. Denn die Ereignisse überschlugen sich: Beeindruckt vom Engagement der Bürgerinitiative in Westerfilde fragte er Rolf Buch, ob dieser etwas für den Erhalt der Gaststätte tun könne. „Da wir in Westerfilde weiter aktiv für die Verbesserung im Quartier sein wollen, habe ich nicht lange gezögert und Kaufverhandlungen angeregt! Das Ergebnis ist nun: Die Gaststätte ,Im schönen Wiesengrund’ in Westerfilde ist bundesweit die einzige Gaststätte, die sich in unserem gesamten Gebäudebestand befindet,“ lacht er.
Susanne Linnebach und Mario Stamerra freuen sich gemeinsam über die Entwicklung: „Westerfilde ist ein richtig toller und lebenswerter Stadtteil. Da ist es enorm wichtig, auch einen lebendigen Treffpunkt wie den Wiesengrund zu haben.“ OB Ullrich Sierau findet es klasse, dass sich nun der Freundeskreis Wiesengrund-Westerfilde bildet, der sich vorgenommen hat, die Arbeit der Bürgerinitiative aufzunehmen und weiterhin für den lebendigen Treffpunkt im Stadtteil im Sinne der Quartierentwicklung zu wirken.
Dolf Mehring und Wilfried Kuschmierz, die aktiv im Vorstand der Bürgerinitiative wirkten und nun mit vielen weiterhin Aktiven den Freundeskreis auf den Weg bringen wollen, sind über die prominente Unterstützung glücklich: „Unser Engagement wäre niemals so erfolgreich gewesen, wenn es nicht auch dieses großartige Engagement aus den Chefetagen des Rathauses und der Vonovia gegeben hätte. Sowohl die Vonovia als auch die Stadt haben zugesichert, dass sie die weitere Entwicklung von Westerfilde fest im Blick haben. Das ist doch richtig Klasse!“

Modernisierung

Vonovia modernisiert 30 Wohnungen in Bochum Engelsburg

Bochum 17.12.2019 Pünktlich zum Jahresende ist die Modernisierung der Gebäude Köttlingerweg 24-30 in Bochum Engelsburg abgeschlossen: Vonovia hat in den vergangenen Monaten 830.000 Euro in die sieben Häuser investiert. Die Gebäude verfügen über insgesamt 30 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von rund 1.500 Quadratmetern.

„Mit unseren Maßnahmen haben wir die Wohnqualität für unsere Mieter deutlich verbessert“, erläutert Michal Klöpsch, zuständiger Regionalbereichsleiter. „Entsprechend positiv sind die Reaktionen der Bewohner.“ Vonovia ließ neue Balkone anbauen und die Fenster austauschen. Zudem wurden Treppenhäuser und Hauseingänge neugestaltet sowie die Fassaden gestrichen. Die Miete ist im Schnitt um 1,50 € pro Quadratmeter erhöht worden.

Die Arbeiten hatten im April begonnen und wurden im Dezember abgeschlossen.

Engagement

Weihnachtstüten von Vonovia

Dortmund 11.12.2019 40 kleine Gäste der Jugendfreizeitstätte „Brauks“ in Dortmund Brackel konnten sich in dieser Woche über eine Weihnachtstüten von Vonovia mit verschiedenen Leckereien freuen.
„Als öffentliche Einrichtung des Jugendamtes der Stadt Dortmund, bietet das „Brauks“ interkulturelle, vielfältige und religiös unabhängige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung für Kinder und junge Menschen an. Wir finden diese Art der Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche wichtig und unterstützen daher gerne“, so Florian Wachhorst, Regionalleiter in Dortmund.

Engagement

Weihnachtsmarkt in Köln Kalk

Köln 12.12.2019 Die Vonovia Region Köln-Ost/ Leverkusen hat beim Kalker Adventsmarkt für vier Adventhütten Vonovia-Weihnachtsbanner und silbernen Christbaumschmuck gesponsert.

Unsere Mieter und auch Mitarbeiter hatten viel Freunde bei diesem schönen Ereignis, dass auch noch bei gutem Wetter stattfinden konnte.
Mit Weihnachtsmusik, vielen Leckereien und der Weihnachtsgeschichte kam für Groß und Klein schnell eine besinnliche Stimmung auf.
Und für Zuhause konnte auch noch Weihnachtsschmuck gebastelt werden.

Engagement

Kooperation NABU und Vonovia

Bochum 3.12.2019 Anfang Dezember hat Sarah Bölke (Biologin des NABU) im Namen des NABU eine extra für Vonovia zusammengestellte Saatgutmischung an das Team von Vonovia um Torsten Kirberger (Leiter Wohnumfeld-Service) und Björn Freytag (Regionalleiter Bochum) übergeben.

Diese Saatgutmischung wird im Frühjahr des kommenden Jahres an der Heinrich-König-Straße ausgebracht und von da an werden sich die Mieterinnen und Mieter an einem ästhetisch ansprechenden und erlebnisreichen Wohnumfeld von Vonovia erfreuen können. Zudem handelt es sich um eine regionale Pflanzenmischung, die dazu beitragen soll, dass auch das Wohnumfeld von Vonovia mit einer Wildblumenwiese zukünftig Nist-und Rückzugsräume für eine Vielzahl von Tierarten bietet. Sarah Bölke führt bei der Übergabe der Saatgutmischung an, dass „Wildblumenwiesen ganz wichtig für Insekten sind, da diese in der heutigen Zeit sehr wenig Nahrung in den Quartieren vorfinden und Wildblumenwiesen eine ideale Futterquelle darstellen“. Jedoch sei auch zu berücksichtigen, dass „Wildblumenwiesen ihre Zeit brauchen, bis sie so aussehen, wie sie aussehen sollen“ und auch die Toleranz der Anwohnerinnen und Anwohner sei wichtig, denn „Wildblumenwiesen sehen im Winter nicht immer schön aus“. Torsten Kirberger betont die Bedeutung vom nachhaltigen Handeln im Wohnumfeld von Vonovia und erachtet in diesem Rahmen auch die „Verbesserung der Biodiversität und dementsprechend der Vielfalt von Lebensräumen als unabdingbar“. Björn Freytag bestärkt, „Energieeinsparungen durch Modernisierungen und Neubauten sind wichtig. Durch die Kooperation mit dem NABU und die Wildblumenwiese an der Heinrich-König-Straße wird zusätzlich ein Beitrag zum Artenschutz geleistet; ein wertvoller Beitrag für ein Quartier und darüber hinaus“.

Vonovia Objektbetreuer Klaus Kleine hat alle Mieterinnen und Mieter schon zu der Thematik abgeholt. Ich freue mich, dass dieses Thema bei unseren Kundinnen und Kunden so gut ankommt. Wir sind alle gespannt, wie bunt und vielfältig die Blumenwiese im Frühjahr wachsen wird“.

Engagement

Kooperation AWO Kreisverband Aachen-Stadt e.V.

Aachen 2.12.2019 Für Menschen mit einer Mobilitätseinschränkung ergeben sich im Alltag schnell Probleme. Wenn in einem Mehrfamilienhaus der Aufzug ausfällt, wird schon der tägliche Einkauf zu einer
enormen Hürde oder gar unmöglich. Um in solchen Fällen Hilfestellung leisten zu können haben Özgür Kalkan, Geschäftsführer des Arbeiterwohlfahrt Kreisverbandes Aachen Stadt e.V. und Mario Stamerra, Geschäftsführer Region West von Vonovia, gemeinsam einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Die AWO Dienstleistungs- und Verwaltungs-GmbH übernimmt ab sofort Tragedienste in den Objekten von Vonovia.
Bewohner von Wohnanlagen von Vonovia können künftig bei Aufzugsdefekten auf Dienstleistungen der AWO Dienstleistungs- und Verwaltungs- GmbH zurückgreifen. Die Unterstützung wird in Form von Tragediensten gewährt. Nach vorheriger Anmeldung können z.B. Einkäufe bis zur Wohnungstür gebracht werden, aber auch eine Personenbeförderung ist möglich. Der Service ist für die Bewohner kostenlos. Somit ist eine Versorgung zu jeder Zeit gewährleistet.

Der Vertrag umfasst die Städte: Troisdorf, Wachtberg, Niederkassel, Rheinbach, Euskirchen, Wesseling, Hürth, Eschweiler, Inden, Bergheim, Kerpen, Burscheid, Leichlingen, Langenfeld, Düsseldorf,
Solingen, Aachen, Köln, Bonn, Wuppertal, Viersen, Leverkusen, Düren, Duisburg und Krefeld.

Engagement

Vonovia gibt 66 Stellplätze fürs Anwohnerparken frei und kümmert sich ums Umfeld

Hürth 21.11.2019 „Es ist erfreulich, dass sich Vonovia seiner unternehmerischen Verantwortung stellt, Problemlösungen vor Ort herbeiführt und sich darüber hinaus im gesellschaftlichen Leben in Hürth einbringt.

Die Zusammenarbeit trägt erste Früchte!“ Mit diesen Worten kommentierte Bürgermeister Dirk Breuer die Bemühungen des Wohnungsbauunternehmens, das in Hürth insgesamt 450 Wohnungen in den Stadtteilen Alt-Hürth und Hermülheim im Bestand hat und verwaltet.

Vorausgegangen war ein Gedankenaustausch, an dem Hermülheims Ortsvorsteher Hans-Josef Lang und von Vonovia der für Köln-West zuständige Regionalleiter Thomas Mentges sowie Christof Blum vom kaufmännischen Außendienst teilgenommen hatten. Zuvor hatte Lang die Vertreter des Wohnungsbauunternehmens ersucht und mit ihnen eine konstruktive Zusammenarbeit vereinbart.

Wie Mentges im Zuge einer vorläufigen Zwischenbilanz erläuterte, wurden zwei bislang mit Schranken versperrte Flächen mit Markierungen versehen und fürs Anwohnerparken freigegeben. So konnten 36 zusätzliche Parkmöglichkeiten am Nordring und weitere 30 am Deutschen Ring eingerichtet werden. Lang sicherte zu, im Fall von Zuwiderhandlungen das Ordnungsamt zu verständigen.

Engagement

Vonovia bewegt Duisburg

Duisburg 21.11.2019 Ob in Schulen, Vereinen oder Projekten: Gemeinnütziges Engagement wird in Duisburg großgeschrieben. Neben ehrenamtlicher Arbeit sind dafür aber auch Spenden erforderlich.

Hier setzt ein Projekt des Wohnungsunternehmens Vonovia an: Unter dem Motto „Vonovia bewegt Duisburg“ wird jeden Monat ein gemeinnütziges Projekt mit 1.000 Euro unterstützt. Bewerben können sich alle Organisationen und Initiativen, die sich für gute Nachbarschaft einsetzen.

„Als Wohnungsunternehmen ist es uns ein Anliegen, das Miteinander in unserer Stadt zu stärken. Wir verstehen uns als Teil der Stadtgesellschaft“, sagt Anna Ostrouchow, Leiterin Operations im Kundenservice von Vonovia. „Wichtig sind uns insbesondere Bildung und Kultur – aber auch Aktivitäten in anderen Bereichen sind willkommen, wenn sie das Zusammenleben in unserer Stadt positiv beeinflussen.“

Die Möglichkeiten sind vielfältig: Vom Mehrgenerationenprojekt und Nachbarschaftsfest oder Jugendtreff über Selbsthilfegruppe, Seniorenchor, Schulbibliothek oder musikalische Früherziehung im Kindergarten bis hin zu Street Art, Theaterprojekt oder Hausaufgabenhilfe. Vonovia ruft alle sozial und kulturell engagierten Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen dazu auf, sich zu bewerben und ihre Pläne vorzustellen, die sie mit der Fördersumme verwirklichen möchten.

Votum der Beschäftigten entscheidet
Überzeugen müssen Bewerber also vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens, denn ihr Votum entscheidet: Die Beschäftigten, Geschäftsführung und Betriebsrat von Vonovia in Duisburg wählen unter allen Einsendungen monatlich ein Projekt aus, das mit der Spendensumme von 1.000 Euro gefördert wird. Die Initiative soll vorerst ein Jahr laufen.

„Ehrenamtliches Engagement und die Arbeit gemeinnütziger Organisationen und Vereine bilden das Rückgrat einer stabilen, demokratischen Stadtgesellschaft“, erklärt Ostrouchow. „Das wollen wir unterstützen. Als einer der wichtigen Arbeitgeber in der Stadt tragen wir Verantwortung. Als Wohnungsunternehmen stehen wir für Vielfalt, gesellschaftlichen Zusammenhalt und Engagement. Diese Werte wollen wir fördern.“

Immersatt, Förderverein Mozartschule und Streetwork Innenstadt erste Gewinner
Als erstes erhielt der Verein Immersatt Kinder- und Jugendtisch 1.000 Euro für sein soziales Engagement nachdem er von einem Vonovia-Mitarbeiter vorgeschlagen worden war. Der Verein setzt sich für mehr Chancengleichheit von Duisburger Kindern ein. Immersatt bietet unter anderem eine flächendeckende Versorgung mit Nahrungsmitteln für bedürftige Kinder und Jugendliche an. Hinzu kommen zahlreiche Bildungsangebote wie Hausaufgabenbetreuung, Schulbuchfond und Krabbelgruppen, sowie sportliche und kreative Angebote.

Außerdem entschieden sich die Duisburger Vonovia-Mitarbeiter für den Gemeinnützigen Förderverein der städtischen Gemeinschaftsgrundschule an der Mozartstraße Duisburg e.V. aus. Mit dem Geld sollen der brachliegende Schulgarten instandgesetzt und die Schulbücherei renoviert werden. Die Grundschule Mozartstraße befindet sich im Stadtteil Neudorf und wird von rund 300 Schülerinnen und Schülern besucht. Der Förderverein ist durch eine Elterninitiative im Jahr 2001 entstanden.

Als dritter Gewinner wurde der Suchthilfeverbund Duisburg e.V. ausgewählt, der sich mit dem Projekt „Streetwork Innenstadt“ an suchtkranke, obdachlose Menschen in der Duisburger Innenstadt wendet. Der Verein setzt vier Streetworker ein, hält Sanitäranlagen und Waschräume bereit, bietet Beratungsgespräche an. Das Projekt startete im Mai 2019.

Wer in Duisburg dazu beitragen und mit 1.000 Euro etwas bewegen möchte, kann sich mit seinem Projekt bei Vonovia bewerben. Weitere Informationen und das Bewerbungsformular sind online hier verfügbar: www.vonovia.de/vonoviabewegt

Engagement

Vonovia dankt langjährigen Mieterinnen und Mietern mit gemeinsamen Mittagessen

Bochum 21.11.2019 Im November dankte Vonovia seinen besonders langjährigen Mieterinnen und Mietern aus Bottrop und Gladbeck mit einem gemeinsamen Mittagessen. 

Eingeladen wurden alle 27 Mietparteien aus den beiden Städten, die 50 oder 60 Jahre in einer Wohnung von Vonovia bzw. einer der Vorgängergesellschaften wohnen. Im Lehr-Restaurant „Lokschüppchen Bottrop“ der Diakonie begrüßte Vonovia die Bewohner von 18 Wohnungen mit ihren Begleitungen. Um allen Gästen das gemeinsame Essen zu ermöglichen, bot Vonovia zusätzlich einen Fahrservice zum Restaurant an.

Reger Austausch in gastlicher Atmosphäre
Die zuständigen Bewirtschafter und Objektbetreuer nutzten die Gelegenheit auch, um sich in gastlicher Atmosphäre mit den Mietern auszutauschen und persönliche Anliegen zu besprechen. Andrea Effert, Regionalleiterin von Vonovia, zieht ein positives Resümee: „Ich freue mich, dass unserer Einladung so viele Mieterinnen und Mieter gefolgt sind und wir uns bei ihnen für ihre wirklich langjährige Treue bedanken konnten. Meine Kollegen und ich haben dabei ein sehr positives Feedback erhalten. Um die angesprochenen Anliegen werden wir uns natürlich so schnell wie möglich kümmern.”

Vonovia unterstützt nicht nur das nachbarschaftliche Miteinander, sondern fördert auch nachhaltige und soziale Projekte. So wurde für das Treffen mit den langjährigen Mietern das „Lokschüppchen Bottrop“ ausgewählt. Dieses ist seit 2003 das Übungsrestaurant der Diakonie-Einrichtung „Arbeit und Bildung“. Jugendliche, die eingeschränkt leistungsfähig sind, werden hier zu Beiköchinnen und Beiköchen sowie Servicekräften ausgebildet und auf den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Neubau

Vonovia baut 34 Wohnungen in Bedburg

Bedburg 19.11.2019 Vonovia plant den Bau von 34 neuen Wohnungen in Bedburg. Darüber hat das Unternehmen die Anwohner der Barbara- und Friedrich-Ebert-Straße informiert. Viele Interessierte waren der Einladung in die Bürgerhalle in Bedburg gefolgt.

„Es ist uns wichtig, unsere Mieter und auch Anwohner bei solchen Projekten inhaltlich mitzunehmen“, betonte Sebastian Lott, Regionalbereichsleiter von Vonovia in der Versammlung.

Der Wohnungsmangel in Deutschland braucht Lösungen. Mit dem Projekt in Bedburg reagiert Vonovia auf den hohen Bedarf an neuem Wohnraum. Attraktive Wohnungen in zentralen Lagen zu bauen, ist eine der vorrangigen Aufgaben der Wohnungswirtschaft in Deutschland. Neubau muss dort entstehen, wo Wohnraum gefragt ist. Der Neubau in Form von Dachgeschossaufstockungen und Nachverdichtung wird dabei eine zunehmende Rolle spielen. Denn so kann das vorhandene Potential in den Städten genutzt werden.

In zwei dreigeschossigen Gebäuden, die konventionell errichtet werden, entstehen einmal 14 und einmal 20 Wohnungen mit einer Wohnfläche von insgesamt rund 1.900 Quadratmetern. Die Wohnungen werden zwischen 36 und 82 Quadratmeter groß sein und über ein bis drei Zimmer sowie Balkone oder Terrassen verfügen.
„Die Zwei-Zimmer-Wohnungen werden rollstuhlgerecht ausgebaut“, erläuterte Lott. „Uns ist wichtig, dass unsere Wohnungen den unterschiedlichen Bedürfnissen unserer künftigen Mieter entsprechen. Mit diesem Vorhaben ergänzen wir unser aktuelles Wohnungsangebot.“

"Bedburg wird immer attraktiver als Wohnstandort. Daher haben wir als Stadt entschieden, neben der Entwicklung neuer Wohngebiete auch gezielte Nachverdichtung zu unterstützen. Dabei achten wir darauf, dass wir unterschiedlichen Wohnraumbedarfen Rechnung tragen. Ich bin sehr froh, dass Vonovia mit ihrem Projekt an einem etablierten Standort eine sinnvolle Erweiterung des Angebots an dringend benötigtem bezahlbaren Wohnraum in unserer Stadt schafft“, so Bürgermeister Sascha Solbach.

Das Investitionsvolumen liegt bei rund 4,3 Mio. Euro. Der Baubeginn ist in diesem Monat gestartet. „Wir hoffen, dass wir die fertigen Wohnungen dann im nächsten November an die neuen Mieter übergeben können“, unterstrich Lott.

Engagement

Vonovia unterstützt Zukunft Bildungswerk in Katernberg mit 5.000 Euro

Essen 19.11.2019 Vonovia ermöglicht 25 Kindern und Jugendlichen in Katernberg einen kostenlosen Gitarrenkurs: Das Unternehmen hat dafür 5.000 Euro an das Zukunft Bildungswerk gespendet. Das Bildungswerk stellt Musiklehrer und Räumlichkeiten zur Verfügung, damit die 9- bis 20-jährigen Teilnehmer in drei Gruppen unterrichtet werden können.

„Über den Gitarrenunterricht wollen wir Kindern aus sozial schwächeren Familien Zugang zu Bildung verschaffen. Die Gitarren können kostenlos ausgeliehen werden“, erläutert Matthias Bojarski, Regionalleiter von Vonovia in Essen.

Das Zukunft Bildungswerk verfügt über große organisatorische Erfahrung mit Bildungsprojekten in mehreren Stadtteilen von Essen: „Wir sind in mehr als 20 Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen tätig und unterstützen mehr als 500 Kinder durch Sprachförderung und Kulturangebote“, beschreibt Turgay Tahtabaş, Gründer und Geschäftsführer des Zukunft Bildungswerks die Tätigkeit. Das „Bildungsbegleiter-Programm“ des gemeinnützigen Bildungswerks wird durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt und in Kooperation mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW und dem Jugendamt der Stadt Essen umgesetzt. „Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung und kulturelle Teilhabe, unabhängig davon wieviel ihre Eltern verdienen - und das so früh wie möglich.“, so Tahtabaş.

Vonovia besitzt über in Essen über 12.000 Wohnungen, mehr als 2.000 Wohnungen in Katernberg.

Engagement

Vonovia Fußballcamp in Bochum

Bochum 19.11.2019

Am vergangenen Wochenende richtete Vonovia gemeinsam mit der Fußballschule des VfL Bochum das Vonovia Fußballcamp 2019 aus. Unter der Leitung von Jürgen Holletzek wurden die 70 teilnehmenden Kinder auf dem Gelände des Vonovia Ruhrstadions von professionellen Coaches zwei Tage lang trainiert.

 Zum Trainerteam gehörten unter anderem der ehemalige deutsche Nationalspieler Dariusz Wosz, der ehemalige VfL Bochum-Profi Frank Benatelli und DFB-Pokalsieger und Torwarttrainer Andreas Krüger.

„Es ist toll, dass uns Vonovia bei dem Camp unterstützt hat. Das Vonovia Fußballcamp kam bei den Kindern wieder sehr gut an. Auch wir Trainer hatten das ganze Wochenende großen Spaß“, sagt Jürgen Holletzek, Leiter VfL Bochum Fußballschule. 

Das komplett von Vonovia finanzierte Fußballcamp startete am Samstagmorgen mit einem Termin für ein gemeinsames Mannschaftsfoto, bevor es dann mit Trainingseinheiten und einem Technikparcours weiterging. Beim Mittagessen konnten die Kinder die ehemaligen Profis mit Fragen zum Alltag eines Fußballspielers löchern.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Kindern mit dem Vonovia Camp ein ganz besonderes Wochenende ermöglichen konnten. Die Kinder gemeinsam mit unserem Partner VfL Bochum spielerisch zu fördern und das auch noch mit so prominenten Trainern, ist ein ganz tolles Projekt“, so Michael Klöpsch, Regionalbereichsleiter von Vonovia.

Engagement

Wieder 500 Obstbäume mehr für Bochum: Oberbürgermeister pflanzt Apfel und Pflaume

Bochum 18.11.2019 Auch die 4. Obstbaum-Verschenk-Aktion, in diesem Jahr in Kooperation mit dem Wohnungsunternehmen Vonovia, ist auf eine erfreulich positive Resonanz gestoßen. Alle 500 angebotenen Obstbäume, von denen 350 Bäume von der Stadt Bochum und 150 Bäume von Vonovia finanziert wurden, waren nach kurzer Zeit vergeben.

Am Freitag, 15. November, hat Oberbürgermeister Thomas Eiskirch gemeinsam mit dem Vonovia-Vorstandsvorsitzenden Rolf Buch die ersten beiden Bäume eingepflanzt, einen Apfel- und einen Pflaumenbaum. Die stehen nun im Garten von Steffen Borgmeier, der in diesem Jahr als erster den Zuschlag bei der Pflanzaktion bekommen hatte.
„Mich freut riesig, wie gut unsere Obstbaum-Aktion jedes Mal ankommt“, sagte Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. „Dieses Mal mitgezählt, haben wir schon 2.000 Obstbäume in Bochumer Gärten gepflanzt. Damit hilft die Aktion enorm, jedes Jahr wieder unser Ziel zu erreichen, mehr Bäume in der Stadt zu pflanzen, als gefällt werden müssen. Bochum wird immer grüner.“
„Bochum ist eine lebendige Stadt. Sie bietet vielen Menschen ein Zuhause, auch uns. Wir sind hier fest verwurzelt. Und wir sind dem Klima verpflichtet. Daher haben wir die Obstbaumaktion der Stadt auch sehr gerne unterstützt“, ergänzte Vonovia-Vorstand Buch.
Pro Grundstück konnten die Bürgerinnen und Bürger sich zwei Obstbäume reservieren. Die Aktion ist Teil der Kernaktivität „Stadtbaumkonzept“ innerhalb der Bochum Strategie.

Engagement

PikoPark Dortmund-Westerfilde: Vonovia ermöglicht Patenschaft mit OGS Westhausen

Dortmund 15.11.2019 Vonovia überreichte heute einen Scheck an die Offene Ganztagsschule (OGS) Westhausen und den Naturreferenten Christoph Richard .Von dem Geld können beide Seiten im sogenannten „PikoPark“ in Dortmund-Westerfilde auch in Zukunft Naturerlebnisangebote für Kinder anbieten.

Wer den Platz zwischen Kiepeweg und Zum Luftschacht betritt, entdeckt eine kleine Oase für Mensch und Tier: Mit Wildblumen, Trockenmauer, Barfußpfad und einer bunten Mosaikbank. Dieser sogenannte „PikoPark“ ist kein gewöhnlicher Park. Mieterinnen und Mieter der umliegenden Häuser beteiligten sich in den letzten zwei Jahren unter fachlicher Anleitung an der Planung, halfen bei der Umsetzung und der Pflege.

Entstanden ist der kleine Park im Rahmen des bundesweiten Modellprojektes „Treffpunkt Vielfalt - PikoPark“, das noch bis Anfang 2021 vom Wissenschaftsladen (WILA) Bonn in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Mensch und Umwelt durchgeführt wird. Das Projekt wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert. Gemeinsam mit Anwohnenden und Wohnungsunternehmen in fünf deutschen Städten erprobt der WILA, wie naturnahe Parks mit einer Größe von ca. 300 Quadratmetern auf Grün- und Freiflächen von Wohnunternehmen angelegt und gepflegt werden können, um die heimische Artenvielfalt zu fördern und das Wohlbefinden der Menschen in den Wohnquartieren zu steigern. Die Vonovia unterstützt die Projektziele und stellte die Fläche in Dortmund-Westerfilde zur Verfügung.

Hier hat sich in den letzten zwei Jahren viel verändert. Viele Anwohnerinnen und Anwohner beteiligten sich an der Anlage und Pflege des kleinen Parks. Zwei besonders engagierte Mieterinnen haben die Patenschaft für die Rosen- und Staudenbeete übernommen: „Denn wir freuen uns jedes Mal, wenn wir aus dem Fenster schauen und so viel Blühendes sehen“. Doch gerade durch und für die vielen Kinder im Wohngebiet entwickelte sich hier ein lebendiger Begegnungsraum in der Natur: Die Westhausen-Grundschule sowie die Reinoldi-Sekundarschule haben unter anderem die Mosaikbank mit einem Dortmunder Künstler gestaltet und den Barfußpfad angelegt. Kinder halfen auch bei beim Zusammenrechen der Mahd, setzten Frühjahrsblüher oder unterstützten beim Gießen der jungen Pflanzen. Hinzu kamen regelmäßige Naturerlebnis-Workshops für Kinder und Erwachsene, in denen viel Wissenswertes zur heimischen Natur im PikoPark vermittelt wurde.

Mit der Übernahme der Kosten durch Vonovia können auch nach dem Projektende weiterhin Naturerlebnisangebote für die Kinder der OGS Westhausen und auch für unsere Mieter/Mieterkinder angeboten werden – zum Beispiel dazu, wie man ganz praktisch die dort wachsenden Kräuter und Beeren nutzen kann oder welchen Stellenwert die dort gepflanzten Blumen für Wildbienen haben. Zudem erfahren die Kinder, wie man den kleinen Park pflegt und erhält: In den Veranstaltungen darf gezupft, gepflückt und probiert werden, sodass die Pflege des Parks wie nebenbei stattfindet.

Als operative Projektleitung Westerfilde meint Nora Woker von Vonovia dazu: „Wir freuen uns, dass der PikoPark so gut von den Westerfilder Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird und wir das nachbarschaftliche Gärtnern sowie die Naturerfahrungsworkshops mit den Kindern der OGS Westhausen auch weiterhin unterstützen können“.

Engagement

„Vonovia bewegt Duisburg“: Zweiter Gewinner steht fest

Duisburg 15.11.2019 1.000 Euro für den zweiten Gewinner der Initiative „Vonovia bewegt Duisburg“: Unterstützt wird der Gemeinnützige Förderverein der städtischen Gemeinschaftsgrundschule an der Mozartstraße Duisburg e.V. Darüber haben die Duisburger Mitarbeiter des Wohnungsunternehmens entschieden. Mit dem Geld sollen Bücher angeschafft und der brachliegende Schulgarten instandgesetzt werden.

„Wir freuen uns für alle Kinder der GGS Mozartschule über diese Unterstützung. Bücher sind eine Inspirationsquelle für Kinder. Gerade an einer Grundschule muss neben dem regulären Unterricht gelernt und gelehrt werden, die Liebe zu Büchern zu entdecken. Für Kinder ist es spannend und wichtig ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen, einzutauchen in eine bunte und aufregende Welt und auch die Geborgenheit des Lesens und Vorlesens zu erfahren. Nebenbei fördern Bücher die Sprachentwicklung, erweitern den Wortschatz und sind die Grundlage für eine gute Bildung“, so Anna Zalac, Mitglied im Vorstand des Fördervereins der städtischen Gemeinschaftsgrundschule. „Daher gilt unser großer Dank Vonovia, die unsere Kinder und die Schule dabei unterstützt und somit einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung unserer Kinder leistet“. Anlässlich der Spendenübergabe sagte Andreas Süßenbach, Leiter Operations im Kundenservice von Vonovia: „Die Idee des Fördervereins hat uns Mitarbeiter von Vonovia überzeugt. Wir freuen uns, dass wir die Kinder der Mozartschule unterstützen können“. Die Grundschule Mozartstraße befindet sich im Stadtteil Neudorf und wird von rund 300 Schülerinnen und Schülern besucht. Der Förderverein ist durch eine Elterninitiative im Jahr 2001 entstanden.
„Wir sind einer der größten Arbeitgeber in Duisburg und wollen noch mehr für unsere Stadt tun“, unterstrich Anna Ostrouchow, Leiterin Operations im Kundenservice von Vonovia. „Deshalb unterstützen wir mit unserer Initiative ehrenamtliches Engagement und die Arbeit gemeinnütziger Organisationen und Vereine.“ Die Beschäftigten, Geschäftsführung und Betriebsrat von Vonovia in Duisburg wählen unter allen Einsendungen monatlich ein Projekt aus, das mit einer Spendensumme von 1.000 Euro gefördert wird. Unter dem Motto „Vonovia bewegt Duisburg“ läuft diese Initiative vorerst für ein Jahr. Erster Gewinner war Immersatt Kinder- und Jugendtisch e.V. Wer in Duisburg mit 1.000 Euro etwas bewegen möchte, kann sich mit seinem Projekt bei Vonovia bewerben.

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular sind online hier verfügbar: www.vonovia.de/vonoviabewegt

Engagement

Kürbisfest in Neubrück: Vonovia unterstützt „Gartenheld*innen“

Köln 31.10.2019 Eine Gemeinschaftsaktion, die Früchte trägt: Der Bürgerverein Neubrück, die Sozialraumkoordination Neubrück, das Projekt Essbare Stadt und der Verein Lernende Region-Netzwerk Köln haben in Neubrück Kürbisse angebaut. Unterstützt wurden sie dabei von Vonovia: Das Unternehmen stellte Geld, Gartengeräte, Fläche von 50 m² und Umzäunung sowie einen Tank für die Bewässerung zur Verfügung. Die üppige Ernte von rund 30 Kürbissen wurde heute mit einem Kürbisfest und Kürbissuppe für alle Neubrücker Bürger gefeiert.

„So viel Eigeninitiative und Engagement unterstützen wir gerne, vor allem, wenn wir Flächen sinnvoll mit solchen Projekten nutzen können.“, erläuterte Sascha Steiner,
Regionalleiter von Vonovia.

„Unser Ziel ist es, dass Bürgerinnen und Bürger aus Neubrück aktiv ihr eigenes Wohnumfeld gestalten und Verantwortung dafür übernehmen“, beschrieb Sylvia Schrage vom Bürgerverein die Motivation für das Projekt. „Auf diese Weise kommen Nachbarn ins Gespräch und die öffentlichen Flächen in der Siedlung werden aufgewertet.“

„Der heiße und trockene Sommer hat den Hobbygärtnern ordentlich zu schaffen gemacht. Aber einige besonders engagierte Helfer haben die Pflanzen auch über die Trockenphasen gerettet – Ihnen gilt unser besonderer Dank“, so Sabine Schwarz von der Lernenden Region. „Wir haben deshalb auch nicht wie geplant den schwersten Kürbis mit einem Preis ausgezeichnet, sondern die unermüdlichen Helfer.“

Die Kürbisse waren auf dem 50 m² Feld zwischen den Hoch-hausriegeln am Ludwig-Quidde-Platz angepflanzt worden. Im Mai hatten die Initiatoren an interessierte Anwohner Samen und Pflanztöpfe verteilt. Diese wurden durch die Essbare Stadt organisiert. Nach dem Erfolg des Kürbis-Projekts wollen die Beteiligten eine Gartenpat*innen AG ins Leben rufen, in der die Neubrücker Bürgerinnen auch zukünftig ihre Gestaltungsideen umsetzen können.

Vonovia gehören in Köln rund 6.360 Wohnungen, davon knapp 400 in Neubrück.

Neubau

Neuer Wohnraum in der Metzerstraße

Dortmund 30.10.2019 Um ein geplantes Neubauprojekt aus dem Kreuzviertel in der Metzerstraße vorzustellen, lud Vonovia am Dienstagabend, die Anwohner noch einmal in den Veranstaltungsraum der Kirche Heilig Geist ein. 

Auf dieser zweiten Veran-staltung erläuterte Vonovia ausführlich die geänderten Pläne für das Projekt in einem der beliebtesten Stadtteile von Dortmund und beantwortete Fragen der Anwohner. Der neue Entwurf zeigt, dass die Kritik und auch die Anregungen der Anwohner aus der 1. Veranstaltung Anfang 2018 eingeflossen sind. Der Neubau wird konventionell errichtet, um die Anregungen der Mieter aufzunehmen und den optischen Anforderungen gerecht werden zu können. 

„Uns ist es wichtig bei Neubauvorhaben, die Anwohner und Mieter mit einzubeziehen und auch deren Wünsche nach Möglichkeit einfließen zu lassen. Deshalb haben wir gestern Abend noch einmal, gemeinsam mit der Stadt und unserem Architekten die Anwohner zum Bauvorhaben in der Metzerstraße informiert“, so Ralf
Peterhülseweh, als Regionalbereichsleiter von Vonovia zuständig für die 20.000 Wohnungen in Dortmund. Bei der Versammlung konnte vor Anwohnern noch einmal deutlich gemacht werden, dass Vonovia die Kommunikation in alle Richtungen ein wichtiges Anliegen ist.


Neubau

Tag der offenen Tür: Trittenheimer Str. 10a+10b in Köln Zollstock

Köln 21.10.2019 Das Neubauprojekt in der Trittenheimer Straße in Köln Zollstock fand beim Tag der offenen Tür großen Anklang. Viele interessierte Kunden freuten sich über das Angebot, die Wohnungen schon jetzt einmal zu besichtigen. Es entstehen dort 22 Wohnungen mit 1 bis 3 Zimmern in zwei Häusern.

In modularer Bauweise werden hier insgesamt knapp 1.500 Quadratmeter Wohnfläche in der beliebten Stadt am Rhein gebaut. Alle Wohnungen haben einen Balkon oder eine Terrasse. Bei den Erdgeschoßwohnungen wird ein Garten mit angeboten. Die Häuser verfügen über barrierefreie Zugänge und Aufzüge. „In den Gesprächen wurde deutlich, dass sich viele Kunden gut vorstellen können, hier zu leben. Das Angebot von kleinen und großen Wohnungen kommt gut an“, so Marco Lasczok, Vermieter von Vonovia in Köln.

Modernisierung

Modernisierung in Stahlhausen beendet

Bochum 14.10.2019 Im Rahmen von Quartierentwicklungen, Neubau und Modernisierungen bei Vonovia, wird auch dem Thema Nachhaltigkeit ein großer Stellenwert eingeräumt. Nach Abschluss der energetischen Modernisierung in Bochum-Stahlhausen haben im Oktober Mieter der Siedlung gemeinsam mit Mitarbeitern der Vonovia und des Stadtumbaubüros Bochum 35 Bäume gepflanzt.

Durch die gemeinschaftliche Baumpflanzung wurde die Siedlung nicht nur sichtbar verschönert, sondern leistet auch damit einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Debatte um die dringend notwendige Reduzierung von CO². Bäume speichern unterschiedlich viel CO². Als Faustformel kann – über die Lebensdauer eines normal gewachsenen Baumes (z.B. einer Buche) – ein Bindungseffekt von 12,5 kg CO2 pro Jahr angenommen werden. Bei 35 Bäumen in Stahlhausen wären dies jährlich ungefähr etwas über 400 kg CO². Gepflanzt wurden Spitzahorn, essbare Vogelbeere und Pyramidenhainbuche.

Modernisierung

Sommerfest von Vonovia in der Dodesheide

Osnabrück 19.9.2019 Die modernisierten Wohnungen sind bereit zum Einzug: Vonovia hat Mietinteressenten und Anwohner zu einem Sommerfest an der Schlesischen Straße 3 eingeladen, um das Ergebnis der Modernisierungsmaßnahmen zu präsentieren.

In den vergangenen Monaten waren in einem ersten Bauabschnitt 148 Wohnungen in der Schlesischen Straße und am Dodeshausweg energetisch modernisiert worden. „Wir haben eine Musterwohnung eingerichtet, damit sich Interessenten ein Bild davon machen können, wie schön es sich hier wohnen lässt“, erläuterte Cora Schröder, Regionalleiterin von Vonovia. Die Erdgeschoss-Wohnung hat einen eigenen Gartenanteil erhalten und ist mit einer Einbauküche ausgestattet. Durch Zusammenlegung von Bad und WC ist ein großes Duschbad mit ebenerdiger Dusche entstanden.

Die modernisierten Gebäude gehörten früher zum Bestand der britischen Streitkräfte. Vermietet werden 3- und 4-Zimmer-Wohnungen mit Einbauküchen. Insgesamt werden in der Dodesheide in drei Bauabschnitten 378 Wohnungen energetisch modernisiert und teilweise mit Balkonen und auf Mieterwunsch mit Küchen versehen. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf insgesamt 15 Millionen Euro. Vonovia hatte die Gebäude 2015 erworben.

Wohnungen in Osnabrück

Engagement

Sport fördert Zusammenleben im Quartier

Bochum 11.9.2019 Die Vonovia Mieterstiftung hat dem Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentrum e57 in Bochum einen Fitnessraum eingerichtet. Hierfür wurden Geräte im Wert von 7.500 Euro angeschafft. Das Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentrum e57 der IFAK e.V. (Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe) ist eine Einrichtung mit dem Schwerpunkt Sport.

„Wir sind der Vonovia Mieterstiftung sehr dankbar, dass sie uns durch die finanzielle Zuwendung die Möglichkeit gegeben hat, unseren Jugendlichen ein solches Angebot kostenfrei bieten zu können. Ohne diese Unterstützung wäre das nicht möglich gewesen,“ freut sich Sebastian Spatz vom Stadtteilzentrum.

Durch das zusätzliche Angebot kann das Zusammenleben in diesem Stadtteil noch weiter gefestigt werden, hofft Michael Klöpsch, Regionalbereichsleiter und Stiftungsvorstand der Mieterstiftung von Vonovia. „Die Unterstützung für solche Projekte bilden das Herzstück unserer Stiftungsarbeit. Wir freuen uns, wenn wir mit dieser Spende die wertvolle Arbeit des IFAK weiter unterstützen können.“

Modernisierung

Grillfest für Mieter am Farrenbroich

Essen 10.9.2019 Der gesellige Abschluss einer Modernisierung: Vonovia hat die Mieter am Farrenbroich in Essen heute auf Bratwurst und Getränke eingeladen. Dem Grillfest waren seit 2015 umfangreiche Modernisierungsarbeiten an 210 Wohnungen vorausgegangen. Insgesamt investierte Vonovia mehr als 6,8 Mio. Euro in das Quartier.

„Mit dem Fest bedanken wir uns bei allen Anwohnern für ihre Geduld und ihr Verständnis“, sagte Michael Klöpsch, Vonovia-Regionalbereichsleiter Essen. „Uns ist bewusst, dass eine Modernisierung über mehrere Jahre mit einigen Unannehmlichkeiten verbunden ist. Der Aufwand hat sich aber auch gelohnt und die Modernisierung dem gesamten Quartier gutgetan.“ Zu den Maßnahmen gehörten unter anderem Wärmedämmung, neue Hauseingangstüren, neue Fenster, Balkonsanierung und Treppenhausanstrich. Auch die Außenanlagen wurden teilweise neu angelegt und verschönert.

Vonovia verfügt in Essen über rund 12.000 Wohnungen.

Neubau

Vonovia weiht Neubau in Weitmar ein

Bochum 9.9.2019 Eine Feier aus besonderem Anlass: Vonovia hat den Neubau an der Heinrich-König-Straße in Bochum-Weitmar fertiggestellt und deshalb die künftigen Bewohner zu einem Einweihungsfest eingeladen. Gefeiert wurde mit zahlreichen Mietern, Anwohnern und deren Familien.

In den vergangenen 12 Monaten waren 44 barrierearme Wohnungen mit Größen zwischen 58 und 112 Quadratmetern entstanden, die über zwei bis vier Räume verfügen. „Die Lage der Wohnungen hat wirklich viele Vorteile: Auf der einen Seite ist man schnell im Weitmarer Holz zum Laufen und Wandern, aber auch Einkaufsmöglichkeiten und Ärzte sind fußläufig erreichbar“, beschreibt Vonovia Regionalbereichsleiter Michael Klöpsch das Bauvorhaben. „Zwei Drittel der Wohnungen sind bereits vermietet.“ Die Grundmiete für die Wohnungen liegt bei elf Euro pro Quadratmeter. Die ersten Mieter werden im Oktober einziehen.
Weitere acht Wohnungen wurden gestern von Interessenten reserviert.

Die konventionell erstellten Gebäude sind dreistöckig angelegt und einige Erdgeschosswohnungen verfügen über Mietergärten. Vonovia investierte in den Neubau insgesamt über sieben Mio. Euro.

Vonovia verfügt in Bochum über rund 8.000 Wohnungen.

Engagement

„Vonovia bewegt Duisburg“: Erster Gewinner steht fest

Duisburg 5.9.2019 Der erste Gewinner der Initiative „Vonovia bewegt Duisburg“ steht fest: Das multifunktionale Versorgungsnetzwerk gegen Kinderarmut im Raum Duisburg des Trägers Immersatt Kinder- und Jugendtisch e. V. erhält 1.000 Euro für sein soziales Engagement. Darüber haben die Duisburger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wohnungsunternehmens entschieden.

„Ich habe durch die Medien vom Verein Immersatt e.V. Kenntnis erlangt und finde die Arbeit und das Projekt sehr wichtig. Jedes Kind sollte die gleichen Chancen auf eine gute Entwicklung und eine sorgenfreie Zukunft haben“, sagt Tim Richters, Mitarbeiter der Allgemeinen Kundenbetreuung in Duisburg. Er hatte Immersatt vorgeschlagen. Vonovia bewegt

Quartiersentwicklung

Ruhrkonferenz: Vonovia unterstützt Weg zur smarten Metropolregion Ruhr

Bochum 29.8.2019 Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Gründung einer “Ruhr Academy on Smart Metropolitan Transformation“ ist erreicht: Gemeinsam mit der NRW-Landesregierung, anderen Vertretern der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Wissenschaft und Ruhrgebietskommunen hat Rolf Buch auf der zweiten Ruhrkonferenz in Bochum für Vonovia den Willen bekräftigt, den Austausch all dieser Akteure zu fördern. Sie bekannten sich damit zur Etablierung eines trans- und interdisziplinär angelegten und auf internationalen Austausch ausgerichteten Netzwerkes zur Gestaltung und Erforschung smarter metropolitaner Transformationsprozesse.

Landesministerin Ina Scharrenbach freute sich, ein solch herausragendes Projekt im Rahmen der Ruhrkonferenz begleiten und unterstützen zu können: „Die Metropole Ruhr ist einer der größten und leistungsstärksten Wissenschaftsstandorte Europas. Wissen ist im Strukturwandel die zentrale Ressource. Zugleich ist die Metropole Ruhr Herz der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in NRW und Kompetenzzentrum innovativer, nachhaltiger Flächen- und Infrastrukturentwicklung. Mit Aufbau der ‚Ruhr Academy on Smart Metropolitan Transformation‘ führen wir all diese in der Region verankerten Institutionen und Kompetenzen zusammen und entwickeln die Ruhrregion zu einer wettbewerbsstarken ‚Smart Cities Region Ruhr‘ weiter.“

Engagement

Caritas Wohnen mit Service: Neues Gartenhaus Dank 1.000 Euro Spende von Vonovia

Meerbusch 23.8.2019 Auf der Wunschliste des Caritashauses Hildegundis von Meer in Meerbusch stand schon lange ein Gartenhaus. Dank einer Spende von Vonovia in Höhe von 1.000 Euro wird dieser Wunsch nun Wirklichkeit. Es soll im Garten der Anlage des Wohnen mit Service aufgestellt werden. Vonovia Regionalleiter Lars Verbeck und Objektbetreuerin Simone Czech überreichten einen symbolischen Scheck an die Einrichtungsleiterin des Caritashauses Lydia Wisner.

„Wir freuen uns sehr über die Spende und hoffen, das Gartenhaus bald aufstellen zu können“, sagt Lydia Wisner. Das Angebot Wohnen mit Service ist eine Ko-operation der Caritas mit der Vonovia und der Stadt Meerbusch. Hier bietet das Seniorenzentrum Hildegundis von Meer 58 barrierefreie Wohnungen mit Serviceangebot und wählbaren Dienstleistungen. Für gemeinschaftliche Aktivitäten gibt es einen großen Gemeinschaftsraum mit offener Küche. Zudem werden verschiedene Freizeitaktivitäten angeboten. Dazu gehören Gedächtnistraining, eine Musik- und eine Sitz-Gymnastikgruppe, ein Qi Gong-Kurs und Spiele-Nachmittage. Auch Ausflüge, Feste und Feiern stehen regelmäßig auf dem Programm. „Es ist schön , dass mit unserer Spende dieser Wunsch erfüllt werden konnte. Für das nächste Jahr überlegen wir schon gemeinsam, welche Aktivität wir fördern können,“, freut sich Lars Verbeck.

Modernisierung

In Bochum-Stahlhausen wurde gefeiert

Bochum 20.8.2019 Die große Grünfläche an der Baarestraße 61 in Bochum-Stahlhausen ist an einem Samstag im August Schauplatz für ein großes Mieterfest gewesen: Nach zahlreichen Modernisierungen im Umfeld hatte Vonovia Mieter zu einem Fest mit Grillwurst, Slusheis und Popcorn eingeladen – und viele folgten der Einladung. Die Kinder wurden mit Aktionen wie Kinderschminken, Hüpfburg und Tischkicker unterhalten. In den vergangenen Jahren hatte Vonovia in Stahlhausen zahlreiche Gebäude mit insgesamt 344 Wohnungen und mehr als 17.000 Quadratmetern Wohnfläche modernisiert und dafür rund 7,7 Mio. Euro investiert.

Quartiersentwicklung

Frischer Fahrtwind für die Radwerkstatt Westerfilde-Bodelschwingh

Dortmund 26.7.2019 Im Frühling 2018 öffnete in der Jugendfreizeitstätte KESS (Wenemarstr. 15) die Radwerkstatt erstmals ihre Tore. Sie bietet Radlerinnen und Radlern jeden Alters immer donnerstags von 16 bis 19 Uhr die Gelegenheit, Reparaturen an ihren Fahrrädern durchzuführen. Neben dem passenden Werkzeug erhalten die Besucherinnen und Besucher dabei Unterstützung von kundigen ehrenamtlichen Schraubern, die ihr Wissen gerne weitergeben.

Das wöchentliche Angebot des offenen Schraubtreffs erfreut sich großer Beliebtheit. Längst hat sich die Werkstatt zu einem sozialen Treffpunkt gemausert, an dem sich radinteressierte Menschen aus der Nachbarschaft kennenlernen.

„Wir unterstützen dieses Projekt sehr gerne, da es eine tolle Ergänzung für die erfolgreiche Quartiersarbeit ist“, so Volker Hehle, Regionalleiter von Vonovia zuständig für die Bestände in Westerfilde.

Engagement

Unterzeichnung Zielvereinbarung Essen Nord

Essen 25.7.2019 Vor drei Jahren fiel die Entscheidung, dass der Bezirk VI Zollverein erneut Fördergebiet der Sozialen Stadt – Investitionen im Quartier sein würde. Ein zentrales Projekt war eine Kooperation zwischen Wohnungswirtschaft, Stadt Essen lokalen Akteuren und Bewohnern im Wohnquartier „Nördliche Zollvereinstraße“. Sie haben bei der quartiersbezogenen Sozialarbeit, der Aktivierung des Engagements der Anwohner sowie die Umsetzung von Investitionen zur Beseitigung des vorhandenen Modernisierungs-, Reparatur- und Sanierungsstaus eng zusammengearbeitet. Nun geht es weiter:

„Vonovia beteiligt sich gerne an der Verlängerung der Zielvereinbarung für die zweite Projektphase im Quartier „Grüner Norden Katernberg“. Wir wollen den eingeschlagenen positive Entwicklungsweg gemeinsam mit allen Partnern und den Bewohnern weitergehen. Neben vielen Maßnahmen im Rahmen der Modernisierung der Bestände haben wir mit unseren Kunden persönliche Mietregelungen vereinbart. Dieses Angebot soll dafür sorgen, dass das soziale Gleichgewicht bei der weiteren Quartiersentwicklung bestehen bleibt“ , so Michael Klöpsch Vonovia Regionalbereichsleiter Ruhrgebiet-Süd.

 

Im Bild:
v.l .Johannes Kallies (Adler Wohnen & Service), Michael Klöpsch (Vonovia Regionalbereichsleiter Ruhrgebiet-Süd), Cornelia Daume (Sahle Wohnen), Bezirksbürgermeister Michael Zühlke, Frank Bente (Awo) und Schuldezernent Muchtar Al Ghusain.

Engagement

Vonovia wird VfL eSports Partner

Bochum 22.7.2019 Die Vonovia SE ist ab sofort nicht nur Namensgeber des Vonovia Ruhrstadion, sondern auch der Vonovia eSports-WG. Als neuer VfL Bochum 1848 eSports Partner gibt das Bochumer Wohnungsunternehmen dem Team eine neue Heimat. In der Dreizimmerwohnung nahe der Universität, unweit der Vonovia Zentrale, erhalten die eSportler ihre eigenen Räumlichkeiten mit idealen Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten.

Alexander „Xander1848“ Steinmetz ist bereits als erster Spieler in die Vonovia eSports-WG eingezogen. „Dank der Vonovia eSports-WG haben wir nun eine Heimat gefunden und somit einen festen Standort mit optimalen Trainings- und Spielbedingungen für unsere Profis und Talente. Darüber freuen wir uns sehr", so Michael Fischer, Abteilungsleiter des VfL Bochum 1848 eSports.
„Wir freuen uns, dass wir der eSports-WG ein festes Zuhause in unserer Nachbarschaft geben können“, sagt Tina Westphal, Leiterin des Projekts von Vonovia.

Engagement

„Vonovia bewegt Duisburg“ und fördert gemeinnützige Projekte in der Stadt

Duisburg 9.7.2019 Vonovia engagiert sich für das Zusammenleben in Duisburg und unterstützt ab sofort jeden Monat ein gemeinnütziges Projekt mit 1.000 Euro.  Bewerben können sich alle Organisationen, Projekte und Initiativen, die sich für gute Nachbarschaft einsetzen. „Als Wohnungsunternehmen ist es uns ein Anliegen, das Miteinander in unserer Stadt zu stärken. Wir verstehen uns als Teil der Stadtgesellschaft“, sagt Anna Ostrouchow, Leiterin Operations im Kundenservice von Vonovia. Vonovia Bewegt

Engagement

NATUR- UND GARTENTAGE WESTERFILDE & BODELSCHWINGH

Dortmund 5.7.2019 Neugier, Wissen und Inspiration: Im Rahmen der Natur- und Gartentage gehen wir auf Entdeckungsreise in Westerfilde & Bodelschwingh durch die schier unendlichen Facetten der Natur, die sich im durchgrünten Quartier im Dortmunder Nordwesten bieten. Eine Woche lang werden unterschiedlichste Aktionen zum Thema Natur und Garten durch Stadtteilakteure angeboten, im Rahmen derer sicherlich nicht nur diese Fragen geklärt werden. Mehr erfahren

Quartiersentwicklung

Bürgermeister aus Rumänien besichtigten das Quartier Westerfilde & Bodelschwingh

Dortmund 5.7.2019 Acht Bürgermeister und Bürgermeister-Kandidaten aus Rumänien haben sich am Donnerstag in Westerfilde & Bodelschwingh umgesehen und sich über die Arbeit der Stadterneuerung und des Quartiermanagements informiert. „Auch für Vonovia ist ein Austausch mit Vertretern ausländischer Städte sehr interessant. Durch die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, insbesondere der Stadt, können in Westerfilde schon viele positive Meilensteine der Quartiersentwicklung gezeigt werden“, so Nora Woker, Quartiersentwicklerin von Vonovia.

Engagement

Vonovia lädt Bürger zur Streetart Tour in Bonn ein

Bonn 1.7.2019 Ein Familienfest mit einem besonderen Motto: Vonovia hat ihre Mieter und viele andere Interessierte aus der Stadt zur „Streetart Tour“ in Bonn zum Europaring 12-22 eingeladen. Geboten wurde neben einem umfangreichen Kinderprogramm mit Gesichterschminken vieles, was „Streetart“ ausmacht: ein Graffiti Workshop – hier konnten Interessierte aktiv unter Anleitung der Künstler Graffiti sprühen, eine BMX- sowie eine Hip Hop-Show. Die Musik eines DJs und Streetfood rundeten das Angebot ab. Bei allen Programmpunkten waren alle Eingeladenen herzlich willkommen.

Neubau

Dachaufstockung in Rüttenscheid: Richtfest für 12 neue Wohnungen

Essen 25.6.2019 Zum ersten Mal setzt Vonovia in Essen ein Neubauprojekt dieser Art um: In zwei Bauabschnitten entstehen an der Mörikestraße in Rüttenscheid insgesamt 24 neue Wohnungen. Für die ersten 12 Wohnungen ist heute Richtfest gefeiert worden.

Neubau

Vonovia legt in Hombruch Grundstein für 33 neue Wohnungen

Dortmund 24.6.2019 An der Harkortstraße in Dortmund-Hombruch entstehen in den kommenden Monaten 33 neue Wohnungen: Vonovia hat heute den Grundstein für ein Mehrfamilienhaus gelegt. Die vorbereitenden Arbeiten für das konventionell gebaute Haus beginnen Anfang Juli 2019, im September 2020 soll das Gebäude bezugsfertig sein. Insgesamt belaufen sich die Investitionen auf rund fünf Millionen Euro.

Modernisierung

Neuer, ökologischer Wohnraum für Grevenbroich

Grevenbroich 19.6.2019 In Grevenbroich schafft Vonovia neuen Wohnraum und setzt dabei auf Nachhaltigkeit: In den kommenden Monaten entstehen an der Walther-Rathenau-Straße 5, 7, der Gustav-Stresemann-Straße 1, 3, 5 und 7 sowie der Karl-Arnold-Straße 23, 25 insgesamt 1.200 Quadratmeter Wohnfläche durch Aufstockung der vier vorhandenen Gebäude.

Quartiersentwicklung

Skulptur für das Essener Eltingviertel vorgestellt

Essen 19.6.2019 Kunst im Quartier ist ein Thema, das einen besonderen Stellenwert in der Quartiersentwicklung hat. Kunst im öffentlichen Raum ist für alle sichtbar und greifbar. Sie kann auch den Charakter der Umgebung beeinflussen. Umso wichtiger ist es, alle Beteiligten des Viertels, der Stadt, des Kulturlebens und der Politik mitzunehmen. Aus diesem Grund stellte Axel Loytved seinen Gewinnerentwurf für den Vonovia Skulpturenwettbewerb in Essen vor. Er zeigte im Rahmen einer lebendigen Ausstellung, wie die Skulptur aussehen und den Zwingliplatz bereichern wird. Zum Skulpturenwettbewerb

Modernisierung

Partnerschaft wird fortgesetzt: Weiter Grubengas für Siedlung Teutoburgia

Herne 17.6.2019 Was ist die passende Energieversorgung für eine der schönsten Zechen-Siedlungen in Nordrhein-Westfalen? Die Herner Siedlung Teutoburgia wird auch in den kommenden Jahren mit Grubengas versorgt. Dies regelt eine Vertragsanpassung zwischen Vonovia, der Eigentümerin der Siedlung, und innogy SE. Seit fast 30 Jahren versorgt der Energiedienstleister die Siedlung mit Wärme und wird auch in Zukunft in die Modernisierung der Anlagentechnik investieren.

Engagement

Erster Vonovia Kids Cup ausgerichtet

Gelsenkirchen 5.6.2019 24 Jugendmannschaften sind beim ersten Vonovia Kids Cup in Gelsenkirchen angetreten. Und weil dabei der Spaß im Vordergrund stehen sollte, ging es an diesem Tag nicht um Ergebnisse: Am Ende waren alle Sieger und erhielten einen Pokal und einen Sportbeutel von Vonovia.

Engagement

Ein Symbol für Bochum-Querenburg

Bochum 6.5.2019 „I love you lots more than you know“. Diese Textzeile aus “The Dying Miner” von Woody Guthrie ist seit einigen Wochen auf der Fassade am Camillo-Sitte-Weg in Bochum Querenburg zu sehen. Das Kunstwerk von Stefan Marx ist Teil der Ausstellung „Ruhr Ding: Territorien“, die an rund 22 Orten in Bochum, Dortmund, Essen und Oberhausen Station macht.

Neubau

Erste Mieter im Neubau in Hassels

Düsseldorf 3.5.2019 Herzlich willkommen im neuen Zuhause! In Düsseldorf haben jetzt die ersten Mieter unseren Neubau in Hassels bezogen – darunter auch die jungen Eltern Christoph und Kimberly mit Sohn Florian. Unser Regionalleiter Sebastian Lott war zur Schlüsselübergabe ebenfalls vor Ort.

Engagement

Vonovia unterstützt Kita Regenbogen

Bottrop 18.4.2019 Mit einer Spende von 800 Euro unterstützt Vonovia die Kindertagesstätte bei der Erweiterung des Außengeländes und der Errichtung eines Wasserspielplatzes. Der Scheck wurde von der stellvertretenden Regionalleiterin Andrea Effert an Silvia Herrmann als ehrenamtliche Mitarbeiterin der Kita Regenbogen übergeben.

Engagement

Vonovia eröffnet zweite Demenz-WG in Katernberg

Essen 16.4.2019 Rund fünf Monate nach der ersten wurde nun in Essen-Katernberg die zweite Demenz-Wohngemeinschaft im Bestand von Vonovia eröffnet. Wie beim ersten Projekt arbeitet Vonovia mit dem Dienstleister Humanika zusammen. In der Wohngemeinschaft haben acht bis zehn Bewohner mit Demenzerkrankung die Möglichkeit, ihren Alltag in weiten Teilen selbstständig zu bewältigen.

Engagement

Aktion: Aachen räumt auf

Aachen 15.4.2019 Aachen räumt auf: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vonovia haben im Rahmen eines gemeinsamen Frühjahrsputzes mit einigen Anwohnern in Aachen-Preuswald ihre Nachbarschaft auf Vordermann gebracht.

Engagement

Jugendbegegnungsstätte in Bottrop eröffnet

Bottrop 29.3.2019 Seit Anfang 2018 sind die Kolleginnen und Kollegen aus Bottrop im regelmäßigen Austausch mit dem Quartiersmanagement der Stadt Bottrop um das Quartier Prosper III weiterzuentwickeln. Der Verein Gemeinsinnschafftgarten und freiwillige Helfer eröffnen nun in Bottrop einen neuen Jugendtreff. Vonovia unterstützt das Projekt und stellt die Räumlichkeiten zur Verfügung.

Modernisierung

Einweihung des neuen Blockheizkraftwerks

Castrop-Rauxel 11.1.2019 In Castrop-Rauxel haben wir ein neues, umweltschonendes Nahwärmenetz eingeweiht. Gespeist wird es von einem kleinen Biomasse-Heizwerk in der Siedlung, dessen Holzheizkessel mit Holzhackschnitzeln befeuert werden. Das naturbelassene Material fällt an, wenn etwa Bäume und Sträucher entlang von Autobahnen beschnitten werden. Und C0₂-neutral ist es, weil bei der Verbrennung nur das Kohlendioxid freigesetzt wird, das die Pflanzen zuvor bei ihrem Wachstum aufgenommen haben.

Regionalgeschäftsführer West, Mario Stamerra

Geschäftsbereich West

Regionalgeschäftsführer: Mario Stamerra

Anschrift:
Rüttenscheider Straße 28
45131 Essen

Postadresse für Mieteranliegen:
Postfach 44784 Bochum

Kontakt:
service@vonovia.de

Regionalgeschäftsführer West, Mario Stamerra
Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.