Wonach suchen Sie?

  • Item 1.
  • Item 2.
  • Item 3.
  • Item 4.

Weitere Suchmöglichkeiten

Wohnen in Dresden

Ein Zuhause an der Elbe. Wohnungen in Dresden.

Dresden fasziniert. Die Stadt an der Elbe zählt zu den grünsten Städten Europas und bietet ein einzigartiges kulturelles Angebot. Immer mehr Menschen kommen in die schöne Stadt, um dort ein Zuhause zu finden. Dadurch erhöht sich die Nachfrage an Wohnungen. Besonders preiswerte Ein- und Zwei-Zimmer-Wohnungen, große, familiengerechte Wohnungen sowie barrierefreie Wohnungen werden gesucht. Als einer der größten Vermieter in Dresden schafft Vonovia in der sächsischen Hauptstadt Wohnraum für viele Menschen. Finden Sie gemeinsam mit Vonovia eine passende Mietwohnung in Dresden.

Mit der „Mein Vonovia“ App können unsere Mieterinnen und Mieter ab sofort neue Mietverträge komplett digital abschließen.

Wohnung in Dresden suchen und finden



Stadtansicht von Dresden

Dresden – Die schöne Stadt an der Elbe

Dresden ist beliebt. Die Bevölkerungszahl wächst. Mehrere tausend Menschen kommen pro Jahr nach Dresden, um sich dort niederzulassen. Kein Wunder, die sächsische Hauptstadt hat viel zu bieten. Dieser Trend setzt sich auch in den nächsten Jahren fort.

Wohnen im grünen Dresden

Dresden zählt zu den grünsten Städten Europas. Knapp 62 Prozent der Fläche sind Wald- und Grünflächen. Die Stadt liegt im Elbtal, einer einzigartigen großstädtischen Kulturlandschaft. Fast 20 km ziehen sich die Natur- und Kulturräume der Elbwiesen durch das Stadtgebiet. Zahlreiche Parks und Grünanlagen bieten umfangreiche Freizeitflächen, die als Rückzugsort oder Sportfläche genutzt werden. Hinzu kommt die Dresdner Heide, eines der größten Wald- und Naherholungsgebiete der Stadt. Im Norden von Dresden lockt sie mit schönen und idyllischen Wanderwegen auch begeisterte Wanderer in die Stadt.

Zuhause im Elbflorenz

Durch die vielen Kunstsammlungen, die wunderschöne barocke Architektur sowie die Lage im Elbtal wird Dresden liebevoll Elbflorenz genannt. Die sächsische Stadt ist international auch durch zahlreiche bedeutende Bauwerke bekannt.

Stadtansicht von Dresden


Neubauprojekt Reicker Straße Dresden

Wohnungen in Dresden finden

Wie in vielen deutschen Großstädten ist auch in Dresden der Wohnraum recht knapp. Durch die steigende Zahl der Einwohner ist die Nachfrage nach Mietwohnungen in Dresden groß. Vonovia vermietet daher nicht nur Wohnungen, die bereits im Bestand sind. Als einer der größten Vermieter in Dresden arbeitet Vonovia aktiv daran, neuen Wohnraum in der sächsischen Großstadt zu schaffen. Im Juli 2019 baute Vonovia deshalb neuen Wohnraum für Familien und Paare in Dresden-Reick (Stadtbezirk Prohlis).

Neubauprojekt Reicker Straße Dresden

Neubau in Dresden-Reick im Zeitraffer


Wohnungen in Dresden für Paare und Familien

Pärchen in Mietwohnung Dortmund
Pärchen in Mietwohnung Dortmund

Ein gemütliches Zuhause für Paare

Gemütliche Zwei-Zimmer-Wohnungen oder geräumige Drei-Zimmer-Wohnungen mit ausreichend Wohnfläche: Paare finden kleine bis mittelgroße Wohnungen in vielen Teilen Dresdens. Dazu zählen zum Beispiel die Stadtteile Gorbitz und Löbtau im Stadtbezirk Cotta. Cotta ist ruhig und recht überschaubar. Der Stadtbezirk ist perfekt für berufstätige Paare, die abends die Ruhe genießen möchten. Die öffentliche Verkehrsanbindung ist gut, die Autobahnauffahrt A17, von der man schnell auf der A4 ist, ist ebenfalls schnell zu erreichen. Auch in Johannstadt-Nord, einem Stadtteil im Stadtbezirk Altstadt können es sich Paare in kleineren Mietwohnungen ab 50m² gemütlich machen. Besonders viele Paare wohnen in Leuben, einem Stadtbezirk südöstlich der Dresdner Innenstadt. Leuben liegt nah an der Elbe. In der Kiesgrube Leuben, einem zentral gelegenen Ausflugsziel, befinden sich außerdem zwei künstlich angelegte Seen, an denen es sich wunderbar entspannen lässt. Die Architektur in Leuben ist zu einem Großteil vom Plattenbau der DDR geprägt.

Junge Familie

Ein Platz für Familien

Größere, familiengerechte Wohnungen finden Sie überwiegend in der Leipziger Vorstadt. Die Leipziger Vorstand, auch als Preußisches Viertel bekannt, genießt eine ruhige Lage. Das Viertel befindet sich im Osten der Neustadt, also nördlich von der Elbe. Besonders junge Familien mit kleinen Kindern sind in der Leipziger Vorstadt Zuhause. Insgesamt sechs Kitas sorgen für eine optimale Kinderbetreuung. Durch vier Schulen ist auch das Bildungsangebot für die größeren Kinder gesichert. Die meisten Mietwohnungen befinden sich in der Hansastraße, der größten Wohnanlage in der Leipziger Vorstadt.

Auch in der Johannstadt genießen viele Familien das Leben. Die Johannstadt liegt im Stadtbezirk Altstadt und unterteilt sich noch einmal in die Johannstadt-Süd und Johannstadt-Nord. Grund- und Mittelschulen, Gymnasien und Berufsschulen schaffen ein ausreichendes Bildungsangebot für Kinder und Jungendliche. Die Elbwiesen bieten Erholungsraum und Platz für Sport. Der Stadtteil ist ebenfalls unweit von der Elbe entfernt.

Striesen ist ein familienfreundliches Viertel mit einer optimalen Verkehrsanbindung in das Zentrum. Der Stadtteil liegt im Stadtbezirk Blasewitz. Striesen ist der bevölkerungsreichste Stadtteil in Dresden und gleichzeitig einer der familienfreundlichsten Teile der Stadt. Das Angebot an Schulen ist groß. Neben zwei Grundschulen und drei Gymnasien finden Familien im Stadtteil auch eine freie Montessorieschule. Durch ein ebenfalls großes Angebot an Kitas sind in Striesen auch die Kleinen gut versorgt, weshalb der Stadtteil überaus attraktiv für junge Familien ist. Der Große Garten sowie zahlreiche Grünflächen laden zum Entspannen ein. Direkt vor der Haustür befinden sich alle nötigen Einkaufsmöglichkeiten.

Neben Blasewitz gehört auch Loschwitz zu den Top-Lagen für Familien in Dresden. Die beiden Stadtteile sind über die Loschwitzer Brücke miteinander verbunden. Die Brücke ist auch als „Blaues Wunder“ bekannt und zieht zahlreiche Besucher in die Bezirke. In Loschwitz können Familien einen faszinierenden Blick über Dresden genießen. Der Stadtbezirk liegt im Grünen, sodass es genug Spiel- und Freizeitmöglichkeiten für Kinder gibt. Eltern spendet die Grünfläche Raum zur Erholung.

Junge Familie

Studenten in Dresden
Studenten in Dresden

Ein preiswertes Zuhause für Studenten – Wo wohnen Studenten in Dresden?

Dresdner Studenten sind überwiegend im Stadtbezirk Plauen Zuhause. Plauen liegt im Süden von Dresden, zwischen der Innenstadt und der südlichen Stadtgrenze. In Plauen ist es ruhig, wobei sich der Bezirk in den letzten Jahren durch die vielen Studenten zu einem lebhaften Teil der Stadt entwickelt hat. Die Innenstadt ist in wenigen Minuten fußläufig erreichbar. Auch zur Universität ist es nicht weit. Denn die Standorte der Technischen Universität in Dresden (TU Dresden) befinden sich größtenteils im Stadtbezirk Plauen. Der Hauptcampus liegt in den Stadtteilen Südvorstadt und in Räcknitz. Neben den Stadtteilen im Bezirk Plauen zieht es viele Studenten auch in folgende Stadtteile der Landeshaupt:

  • Äußere Neustadt: Sie ist modern und lebhaft. Von hier braucht man 20 Minuten bis zur Uni und nur 15 Minuten bis in die Innenstadt. Die Neustadt ist außerdem für ihr Nachtleben bekannt und deshalb so beliebt bei vielen Studenten, die gerne mitten im Geschehen sind. In den warmen Monaten können Studenten, die in der äußeren Neustadt wohnen, entspannte Stunden im Alaunpark oder an der Elbe verbringen.
  • Striesen: Striesen ist grün und vor allem für Studenten der Medizin optimal. Der Stadtteil ist nah zum Medizinercampus. Auch die Elbe ist direkt vor der Haustür. Für Studenten, die gerne ruhig leben, ist Striesen die perfekte Wahl. Sowohl die Universität als auch die Innenstadt sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb von 15 Minuten erreichbar.

Single Frau in Dresden

Komfortable vier Wände für Singles in Dresden

Singles finden überwiegend im Stadtteil Striesen kleine und mittelgroße Wohnungen. Die Geschäfte des täglichen Bedarfs befinden sich direkt vor der Haustür. Bei schönem Wetter entspannen die Bewohner in Striesen im Großen Garten. Striesen ist zwar der bevölkerungsdichteste Stadtteil in Dresden, bietet allerdings die Möglichkeit, ruhig zu leben. Der Stadtteil ist auch durch die vielen Grünflächen und das breite Angebot an Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten attraktiv.

Singles, die das Großstadtleben mögen, finden ein gemütliches Zuhause in der Johannstadt. Die Wohnungen dort sind sehr zentral gelegen. Bars, Cafés und Ausgehmöglichkeiten sind nie weit von den Wohnungen in der Johannstadt entfernt.

Auch Blasewitz ist ein idealer Stadtbezirk für Singles. In Blasewitz sind Künstler und Kreative zuhause. Auch der berühmte Dichter Friedrich Schiller war Bewohner des Stadtteils. Seine Spuren findet man noch heute im Schillergarten. Blasewitz hat einen ganz eigenen Flair. Der Stadtteil ist zentral an die Innenstadt angebunden. Über den Elbradweg kann man schnell in benachbarte Stadtteile radeln. Blasewitz ist auch der Stadtteil mit der höchsten Dichte an Restaurants – für alle Feinschmecker also genau das Richtige. Blasewitz gehört zu den Top-Lagen in Dresden.

Single Frau in Dresden

Senioren in Dresden
Senioren in Dresden

Gemütlich und barrierefrei: Wohnungen für Senioren in Dresden

Ältere Menschen, die auf der Suche nach einem neuen Heim sind, suchen vor allem eines: Ruhige Viertel, in denen das meiste fußläufig erreichbar ist und eine ebenerdige Wohnung, in der der tägliche Gang bequem und mühelos gelingt. Idealerweise ist die Etagenwohnung barrierefrei durch einen Personenaufzug zu erreichen, sodass man auch noch im hohen Alter selbständig in der Wohnung leben kann. Bevorzugt werden dabei Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen, in denen die Dusche und - sofern vorhanden - auch der Balkon oder die Terrasse barrierefrei sind.

Ruhige Viertel mit viel Grünfläche finden Senioren in Dresden an vielen Stellen. Barrierefreie Wohnungen liegen zum Großteil auf der Altstädter-Seite, zum Beispiel in Plauen, Pirnaische Vorstadt und Johannstadt. Um älteren Mieterinnen und Mietern das alltägliche Leben bis ins hohe Alter zu erleichtern, stattet Vonovia alle Neubauten barrierearm aus. In bestehenden Wohnungen baut Vonovia zudem Bäder barrierefrei um – für ein besseres Leben im Alter.


Vonovia ist Teil der Dresdner Stadtgesellschaft

In Dresden bietet Vonovia insgesamt rund 80.000 Menschen in 38.500 Wohnungen ein Zuhause und ist damit der größte Vermieter in der sächsischen Landeshauptstadt. Dazu gehören mehr als 10.000 Wohnungen speziell für Haushalte mit niedrigem Einkommen. Auch für rund 450 Geflüchtete stellt Vonovia Wohnraum in Dresden zur Verfügung. Wir sind damit das einzige Wohnungsunternehmen in Dresden, das überhaupt Wohnraum für Geflüchtete zur Verfügung stellt.

Um in der sächsischen Landeshauptstadt bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, bringen wir kontinuierlich Neubauprojekte voran. Wir arbeiten stets an der Modernisierung unserer Bestände, um unseren Mieterinnen und Mietern ein attraktives Zuhause zu bieten und ihre Wohnungen energetisch zu sanieren.

Wir setzen uns für unsere Mieterinnen und Mieter ein und arbeiten eng mit gemeinnützigen Initiativen in unseren Quartieren zusammen. Gemeinsam mit der Johanniter Unfall-Hilfe, der Mobilen Jugendarbeit Dresden-Süd und dem Omse e.V. arbeiten wir an einem nachbarschaftlichen Miteinander. Auch mit Aktionen wie Hochhaus- und Hinterhofkonzerten sowie Sponsorings für Schulen und Kitas leisten wir unseren Beitrag für eine vitale Stadtgesellschaft.

Vor Ort in Dresden
"Mit unserer Arbeit schaffen nicht nur etwas für unsere Mieter, sondern auch für Dresden."
Martina Pansa, Regionalbereichsleiterin in Dresden
Interview schließen
Interview öffnen
Fünf Fragen an Martina Pansa:
Was zeichnet die Stadt Dresden besonders aus?
Die Stadt ist bekannt für ihre Kunst und Kulturgeschichte. Kein Wunder also, dass Dresden jedes Jahr von über einer Million Touristen besucht wird – sie wollen die Schätze im Dresdner Schloss besichtigen oder auf der Brühlschen Terrasse spazieren gehen. Auch ein Besuch der Semperoper, selbst wenn es nur ein Rundgang ist, lohnt sich immer. Die Fahrt mit einem Elbdampfer zum Nationalpark Sächsische Schweiz ist ebenfalls ein besonderes Erlebnis.

Was verbinden Sie persönlich mit der Stadt Dresden?
Auch wenn die Stadt kaum jemand mit dem Stichwort Innovationen verbindet, so ist Dresden doch ein wichtiger Standort im Bereich Forschung und Entwicklung: Die Technische Universität Dresden gehört zum Kreis der elf Exzellenz-Universitäten Deutschlands. Das Fraunhofer Institut, Max-Planck-Institut oder das Helmholtz Zentrum – um nur ein paar Beispiele zu nennen – arbeiten und forschen an bedeutenden Themen für die Zukunft. Und Produktionsstätten der IT-Branche bieten hier innovative Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten. Junge Menschen aus aller Welt finden in Dresden einen Platz für Kreativität und Inspiration.

Welche Projekte sind Ihnen in Dresden aktuell besonders wichtig?
Neben der Bewirtschaftung unserer Immobilien liegt unser Fokus auf den Bedürfnissen und Wünschen unserer Kunden. Besonders am Herzen liegt uns deshalb die Unterstützung von Initiativen unserer Mieterinnen und Mieter oder von Vereinen in unseren Quartieren. Ob Jugendarbeit und Freizeitangebote, Mieterfeste, die Beratung in schwierigen persönlichen Lagen, Sachspenden oder Einkaufshilfen für unsere ältesten Mieter – wir sind da und kümmern uns.

Was zeichnet die Arbeitsweise Ihrer Kolleginnen und Kollegen besonders aus?
Ich bin Teil eines engagierten und tollen Teams – in Dresden und deutschlandweit. Bei uns ist kein Tag wie der andere, täglich gibt es neue Herausforderungen zu meistern. Ob neue Anforderungen an die Energieversorgung oder Lösungen zur Erreichung der Klimaziele: Unsere Arbeit hat einen Grad der Spezialisierung erreicht, den wir oft nur mit Fachabteilungen lösen können.
Zudem wollen wir mit unseren Mietern stets im Dialog stehen und ihnen bei Sorgen schnell weiterhelfen – das alles meistern wir nur gemeinsam. Wir schaffen das dank Reaktionsschnelligkeit, einem hohen Grad an Arbeitsteilung und Teamgeist.

Was bereitet Ihnen Freude an Ihrer täglichen Arbeit?
Mit über 38.000 Wohnungen in Dresden sind wir in fast jedem Stadtbezirk der Stadt vertreten. Ideen für diesen Bestand zu entwickeln, im Kontext mit der Stadtplanung, ist ein kreativer und spannender Prozess. Dabei gilt es, viele Interessen unter einen Hut zu bringen.
Wenn Baugerüste nach Sanierungen oder nach einem Neubau fallen und die Häuser in neuem Glanz erstrahlen, haben wir nicht nur etwas für unsere Mieter geschafft – sondern auch etwas für Dresden. Das erfüllt mich mit Stolz.

Unser Engagement für eine lebendige Stadtgesellschaft

Vonovia versteht sich als Teil der Dresdner Stadtgesellschaft und ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst. Wir möchten den Menschen der Stadt etwas zurückgeben und das gesellschaftliche Miteinander fördern. Unser soziales Engagement äußert sich in der Unterstützung einer Vielzahl von gemeinnützigen Initiativen und kulturellen Projekten.


Es ist unser Antrieb, unseren Mieterinnen und Mietern eine lebendige und abwechslungsreiche Nachbarschaft zu bieten. Egal, ob es sich um die Verlosung von Familientickets für den Zoo, die Spende von Technik für ein Gymnasium oder die Einrichtung einer Krippenbibliothek in einer Kita handelt – wir helfen, wo wir können. Während der Corona-Pandemie veranstalteten wir in ausgewählten Hinterhöfen unserer Quartiere Hofkonzerte. Die Mieterinnen und Mieter konnten von ihren Balkonen und Fenstern aus den Klängen von Chören und Sinfonikern lauschen. Ein besonderes Highlight fand im Spätsommer 2020 statt. Beim „Himmel über Prohlis“ führten die Dresdner Sinfoniker mit der Hilfe von Vonovia ein einzigartiges Musik-Spektakel auf. Von den Dächern der Wohnhäuser aus verwandelten sie das gesamte Viertel mit Alphörnern und Blechbläsern in ein atmosphärisches Gebirgspanorama.

In unseren Quartieren sind Nachbarschafts-, Jugendhilfe- und Familienvereine wichtige Garanten für ein soziales Miteinander. Daher helfen wir ihnen nach Kräften bei der Vereinsarbeit und sind fester Ansprechpartner für kleine und größere Projekte. Hierfür haben wir 2019 die Initiative „Vonovia bewegt“ ins Leben gerufen, die Unterstützung für eben jene Zwecke bietet. Der Mobilen Jugendarbeit Dresden-Süd konnten wir auf diesem Weg zum Beispiel bei der Beschaffung von Technik für ein Multimedia-Projekt sowie bei der Gestaltung eines Freizeittreffs für Eltern und Kinder helfen. Darüber hinaus unterstützten wir bereits den gemeinnützigen Omse e.V. mit Spielgeräten, die Arche Dresden-Neustadt mit Essensspenden, die Kochbeutel-Aktion des Quartiersmanagements Prohlis sowie das neue Familienzentrum des KALEB e.V. mit einer brandneuen Einbauküche.

Zu unserem Engagement gehört auch die Unterstützung lokaler Gewerbe und Kleinhändler – wie an der Borsbergstraße in Striesen. Die Gewerbetreibenden entlang dieser historischen Einkaufsmeile haben sich zu einem Händlerverein zusammengeschlossen, den Vonovia mit unterschiedlichen Zuwendungen hilft – wie zum Beispiel bei der Organisation von Straßenfesten und Weihnachtsmärkten.

Neustädter Markt: Bezahlbares Wohnen im Zentrum und nahe an der Elbe

Wohnen am Neustädter Markt heißt Wohnen in einem lebenswerten Quartier: Mitten im Zentrum der Stadt, direkt an der Elbe und in enger Nachbarschaft zum Barockviertel Dresdens liegt das Quartier am Neustädter Markt. Vonovia verfügt in diesem Viertel über viele, schöne Wohnungen. Direkt neben dem „Goldenen Reiter“ – einem der Wahrzeichen der Elbmetropole – plant Vonovia nun, insgesamt 120 Wohnungen zu sanieren. Mehr erfahren

Wildblumenwiesen für mehr Biodiversität im städtischen Raum

Häufig dienen städtische Grünflächen vorrangig ästhetischen Zwecken. Dabei bieten sie eine ideale Gelegenheit für mehr Umwelt- und Naturschutz. Vonovia schafft nicht nur Wohnraum für die Zukunft, sondern rückt die Nachhaltigkeit des gesamten Wohnumfelds in den Fokus. Quer durch Dresden gestaltet Vonovia daher ausgewählte Grünflächen in seinen Quartieren zu Wildblumenwiesen um und stellt Insektenhabitate sowie Nisthilfen für Wildbienen auf. Diese dienen Insekten als Nahrungsquelle sowie Unterschlupf und erleichtern ihnen das Überleben im engen Stadtraum.

Bislang hat Vonovia in Dresden Wildblumenwiesen mit einer Gesamtfläche von über 3.000 Quadratmetern angelegt. In der Reicker Straße, der Michelangelostraße, Blasewitzer Str. und der Stübelallee können sich die Mieterinnen und Mieter bereits an den Blühwiesen erfreuen. Zuletzt hat Vonovia im Sommer 2020 das Insektenhabitat in der Blasewitzer Straße geschaffen. Die Wildblumenwiesen werten Wohnquartiere auf und sorgen für ein angenehmes Stadtklima. Mieterinnen und Mieter bekommen mit den Wildblumenwiesen aber nicht nur etwas fürs Auge. Im Vergleich zu herkömmlichen Grünflächen fällt auch weniger Rasenpflege an, was leicht sinkende Nebenkosten nach sich zieht. Ein weiterer Vorteil: Die Einrichtung der Insektenoasen wird nicht auf die Mieten umgelegt.

Künftig plant Vonovia bei allen Neubau- und Modernisierungsvorhaben Insektenhabitate und Wildblumenwiesen ein. Damit leistet Vonovia einen entscheidenden Beitrag für mehr Umwelt- und Naturschutz und macht die Stadt gleichzeitig ein Stück bunter.

Für eine Nachbarschaft mit Herz: Die Johanniter im Quartier Seidnitzer Straße

Eine attraktive Nachbarschaft betrifft nicht nur die Außengestaltung, sondern auch das Miteinander. Das gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandsmieterinnen und -mieter. Vonovia hat stets das gesamte Quartier im Blick und vereint erschwingliches Wohnen mit einem lebenswerten Wohnumfeld. Insbesondere soziale Angebote bereichern einen ganzen Stadtteil und tragen zu einer herzlichen Nachbarschaft bei.

Im Quartier an der Seidnitzer Straße unweit des Pirnaischen Platzes findet die soziale Arbeit des Regionalverbands Dresden des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. einen Platz mitten in der Altstadt: Nach der Fertigstellung zieht die Hilfsorganisation in eine neu geschaffene Gewerbeeinheit im Erdgeschoss eines der Neubauten. Im Herzen des Areals können Senioren fortan in der neuen Sozialstation der Johanniter auf das Angebot ambulanter Pflege mit kostenfreier Pflegeberatung zurückgreifen.

Außerdem richtet die Unfallhilfe ein Büro für ihren Hausnotruf und den damit verbundenen Hausnotruf ein. Die unmittelbare Nähe zum Stadtkern bietet dem Verband einen idealen Raum zum Arbeiten und bedeutet für die Senioren kurze Wege: Im Ernstfall profitieren Betroffene durch den neuen Standort der Johanniter von professioneller Hilfe, auch wenn gerade keine Angehörigen in der Nähe sind.

Auch für Kinder und deren Familien bietet das Quartier einen Ort für den gemeinsamen Austausch: Hier finden eine Niederlassung des Johanniter Hausnotrufdienstes und eine Außenstelle des Kinder- und Jugendtrauerzentrums „Lacrima“ eine neue Heimat. Die Johanniter bieten betroffenen Kinder und Familien einen geschützten Raum, in dem sie von erfahrenen Mitarbeitenden der Johanniter professionell bei der Bewältigung von Schicksalsschlägen und Trauererfahrungen begleitet werden.

Eine Ombudsstelle für mehr Dialog und Transparenz

Als größter Vermieter in der sächsischen Landeshauptstadt bietet Vonovia bezahlbaren Wohnraum für Menschen unterschiedlichen Alters, Herkunft und Lebenssituation. Unser Anspruch ist es, ihnen allen den bestmöglichen Service zu bieten und auch bei Meinungsverschiedenheiten und Konflikten ein offenes Ohr zu haben.

Dafür haben wir in Dresden eine Ombudsstelle geschaffen, die als Beratungs- und Streitlösungsstelle fungiert. Dieser Service ist deutschlandweit einzigartig und nur Mieterinnen und Mietern von Vonovia in Dresden zugänglich. Das Ziel der Ombudsstelle ist es, Streitigkeiten und Auseinandersetzungen möglichst frühzeitig, schnell und außergerichtlich zu lösen. Dazu arbeitet das Schlichtungsgremium völlig unabhängig und ist mit unparteiischen Fachleuten besetzt, die große Erfahrung und Expertise im Bereich des Mietrechts und der Mediation besitzen.

Mieterinnen und Mieter von Vonovia in Dresden können sich bei Konflikten zu Themen wie Miethöhe und -erhöhung oder Wohnungskündigung an die Ombudsstelle wenden. Auch für Streitigkeiten mit Nachbarn sowie Problemen mit Lärm und Geruch kann das Schlichtungsgremium die erste Anlaufstelle sein. Wichtig ist, dass der betreffende Vorfall nicht länger als 3 Monate zurückliegt. Für Mieterinnen und Mieter entstehen für den Service keinerlei Kosten. Die Antragsstellung ist unkompliziert per Mail oder postalisch möglich. Das entsprechende Formular sowie weitere Information und die Geschäftsordnung der Ombudsstelle finden Sie unter: www.vonovia.de/ombudsstelle-dresden 

Neubau Reicker Straße

Modularer Wohnungsbau für effizientes und nachhaltiges Bauen

Vonovia trägt in Dresden mit neuen Modulbauten zu einem individuellen und lebendigen Stadtbild bei und zeigt, dass architektonische Qualität, Ästhetik und modularer Wohnungsbau miteinander vereinbar sind. Dabei achtet Vonovia auf ein harmonisches Miteinander mit den für Dresden typischen Gründerzeit-Bauten – und vereint mit der modularen Bauweise Effizienz und Nachhaltigkeit: Die eingesetzten Module lassen sich am Ende der Nutzungszeit einfach abbauen und können anschließend wiederverwertet werden.

In der Reicker Straße sind auf diese Weise insgesamt 6.500 Quadratmeter Wohnfläche in barrierefreien Drei- und Vierraumwohnungen entstanden. Mieterinnen und Mieter können sich auf ein individuelles und erschwingliches Wohnerlebnis in zwei Punkthäusern und einer Wohnzeile mit sieben Eingängen freuen. Durch die Satteldächer und differenziert gestalteten Putzfassaden schafft Vonovia eine harmonische Verbindung zur historischen, denkmalgeschützten Nachbarbebauung. Außerdem sorgen unterschiedliche Trauf- und Sockelhöhen dafür, dass die Gebäude wie Einzelhäuser wirken. Die Wohnungen im Erdgeschoss verfügen über eine große Terrasse mit Gartenfläche. Mieterinnen und Mieter in höheren Etagen können vom Balkon aus einen Blick ins Grüne werfen. Auch die Außenflächen sorgen für Wohlfühlcharakter: mit alten und neuen Baumbeständen sowie Spielgeräten für kleinere Kinder und ausreichend Stellplätzen für Fahrräder und PKW.

Ebenfalls in Modulbauweise wurden zwei sechsgeschossige Häuser an der Stübelallee errichtet. In den insgesamt 49 Vier- und Fünfraumwohnungen mit freiem Blick auf den Großen Garten können Mieterinnen und Mieter ihre Seele baumeln lassen. Die Wohnungen sind zwischen 100 und 120 Quadratmeter groß und verfügen über je einen PKW-Stellplatz. Ein weiterer Vorteil: durch das Bauen mit Modulen sind Bauzeit und Kosten geringer – das bedeutet niedrigere Mieten als bei konventionellen Bauten.
Neubau Reicker Straße
Visualisierung Seidnitzer Straße
Visualisierung Seidnitzer Straße

Mehr bezahlbarer Wohnraum im Herzen der Stadt: Das Neubauvorhaben Seidnitzer Straße

Dresden benötigt dringend neuen, bezahlbaren Wohnraum. Vonovia leistet hierzu durch eine Vielzahl von Neubauvorhaben einen aktiven Beitrag und errichtet auch in zentrumsnahen Stadtlagen erschwingliche Wohnungen für Jung und Alt. Nirgends wird dies so deutlich wie im Quartier an der Seidnitzer Straße in der Pirnaischen Vorstadt. Bis zum Sommer 2022 entstehen hier fünf moderne Wohngebäude im Herzen Dresdens. Insgesamt errichtet Vonovia 132 neue und barrierefreie Wohnungen in einem ausgeglichenen Mix: Von Zwei-Zimmer-Apartments bis zu geräumigen Fünf-Zimmer-Wohnungen ist für jeden Anspruch etwas dabei.

Großen Wert legt Vonovia neben der ansprechenden Gebäudegestaltung auf das Wohnumfeld. Nach den Bauarbeiten wird für alle Mieterinnen und Mieter eine lebenswerte Umgebung geschaffen, in der sie sich wohlfühlen können. Die Außenflächen werden an modernem und nachhaltigem Wohnen ausgerichtet und so grün wie möglich gestaltet: Mit umfangreichen Baum- und Strauchpflanzungen, Dachbegrünungen, Rasenflächen und Wildblühwiesen. Letztere dienen dazu, auch im beengten Stadtraum notwendigen Raum für Insekten- und Pflanzenvielfalt zu schaffen.

Zu einem lebenswerten Quartier gehören auch Gemeinsinn und Nachbarschaftlichkeit. Um dies zu fördern, gestaltet Vonovia den zentralen Bereich des Quartiers zu einem Ort der Begegnung um. Neben zahlreichen Sitzgelegenheiten finden Mieterinnen und Mieter Gemeinschaftsbeete, neue Spielplätze und eine Tischtennisplatte. Hier können Jung und Alt zusammenkommen und sich wohlfühlen. Mehr zur Seidnitzer Straße.

Aktuelle Projekte & Engagement in Dresden

Fehlermeldung
Keine Einträge verfügbar