Leverkusen

Vonovia beschleunigt Photovoltaikausbau in Leverkusen


03.05.2024

Loading...
Vonovia wird den Ausbau von Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern des eigenen Bestands nochmals beschleunigen. Statt wie bisher geplant bis 2030 will das Unternehmen bereits bis Ende 2026 deutschlandweit PV-Anlagen mit einer Leistung von rund 300 MWp installieren. Hierzu zählen auch Projekte in Leverkusen.

Mieterinnen und Mieter profitieren

Im Zuge der Maßnahmen werden in Leverkusen in den Beständen Steinbüchel, Rheindorf, Alkenrath und Küppersteg bis Ende 2024 über 2.000 Wohnungen mit über 1.000 kWp Gründirektstrom unmittelbar vom eigenen Dach aus beliefert. Vonovia investiert in Leverkusen in den Bau von PV-Anlagen im Jahr 2024 insgesamt rund 1,5 Millionen Euro. Neben den ökologischen Vorteilen durch die CO2-freie Energieerzeugung punktet der grüne Strom vom eigenen Dach auch durch wettbewerbsfähige Preise sowie eine größere Unabhängigkeit von externen Stromversorgern und schwankenden Energiekosten.

„Mit diesem deutschlandweiten Projekt leisten wir einen wertvollen Beitrag zur Energiewende in unseren Beständen – auch hier in Leverkusen. Wir prüfen laufend, welche unserer Bestandsgebäude für Photovoltaikanlagen geeignet sind und beginnen dort zeitnah mit dem Ausbau“, sagt Vonovia Regionalbereichsleiter Sascha Steiner.

Stefan Ritter, Leiter Vonovia Energie, ergänzt: „Die PV-Offensive ist ein wichtiger Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Sie kommt auch unseren Mieterinnen und Mietern zugute. Für den vor Ort erzeugten und verbrauchten Strom werden keine Netzentgelte fällig. Diese Ersparnis geben wir an unsere Mieterinnen und Mieter weiter. So können wir unseren Gründirektstrom besonders günstig anbieten.“

Unternehmensziele umfassen Beiträge zur Energiewende

Mit dem im September 2021 erfolgreich abgeschlossenen Pilotprojekt „1.000-Dächer-Programm“, das in Leverkusen gestartet war, schuf Vonovia die Basis für eine noch ambitioniertere Zielsetzung des Unternehmens bis 2050, mit dem Ziel schon bis 2026 PV-Anlagen mit rund 300 MWp für die Solarstromerzeugung zu errichten. Diese entsprechen der Leistung von zwei konventionellen Kraftwerken. Aktuell verfügt Vonovia über eine Leistung von 53,1 MWp, 2024 sollen bundesweit 80 MWp installiert werden. Vonovia investiert dafür bis 2026 insgesamt über 400 Millionen Euro.

Bis zum Jahr 2050 sollen alle geeigneten Vonovia Gebäudebestände mit Photovoltaikanlagen ausgestattet sein. Der auf diese Weise erzeugte Gründirektstrom wird für Mieterstrom, die Wärmeerzeugung und Ladeinfrastruktur für die E-Mobilität genutzt.

Weitere Informationen: https://www.vonovia.de/de-de/nachhaltigkeit/klima-und-umweltschutz/erneuerbare-energien.

Bild: Vonovia

03.05.2024


Energie
Innovation
Klimaschutz
Modernisierung
Nachhaltigkeit
Vor-Ort-Meldung
von_relaunch.article_event_page.show_more
Bettina Benner Pressesprecherin Westen Bettina.Benner@vonovia.de
Portrait Pressesprecherin Bettina Benner
Loading...