Wonach suchen Sie?

  • Item 1.
  • Item 2.
  • Item 3.
  • Item 4.

Weitere Suchmöglichkeiten

Photovoltaikanlage in Dresden
Nachhaltigkeit

Erneuerbare Energien

Vonovia setzt auf regenerative Energien wie Photovoltaik. Denn der zweite große Hebel zur Verbesserung der Klimabilanz besteht beim Unternehmen in der Ausweitung der dezentralen Versorgung mit erneuerbaren Energien. Mit einem 1.000 Dächer-Programm will Vonovia in den kommenden Jahren mindestens 1.000 Dachflächen mit Photovoltaikmodulen ausstatten.


Photovoltaikanlage in Dresden
Photovoltaikanlage in Dresden

1.000 Dächer Programm

Vonovia setzt auf regenerative Energien wie Photovoltaik. Denn der zweite große Hebel zur Verbesserung der Klimabilanz besteht beim Unternehmen in der Ausweitung der dezentralen Versorgung mit erneuerbaren Energien. Mit einem 1.000 Dächer-Programm will Vonovia in den kommenden Jahren mindestens 1.000 Dachflächen mit Photovoltaikmodulen ausstatten, die jährlich rund 10.000.000 kWh Solarstrom erzeugen und somit voraussichtlich pro Jahr weitere 4.300 Tonnen CO2 einsparen.

Für Vonovia ist das 1.000 Dächer-Programm ein wichtiger Baustein, um gemeinsam mit den jeweiligen Kommunen die Energiewende in den Quartieren ihrer Immobilienstandorte voranzutreiben.

Mit Blick auf weitere gute Erfahrungen in Pilotgebieten wie Dresden und Leverkusen soll das Modell nach Möglichkeit in weiteren Kommunen und Großstädten etabliert werden.
Vonovia hatte im Vorfeld bundesweit in ihren Beständen geprüft, welche Dächer sich für die nachhaltige Energiegewinnung mittels Photovoltaikanlagen eignen.

Das Programm, das 2019 gestartet wurde, läuft bis 2022.

Mittel- bis langfristig setzt Vonovia auf eine dezentrale Energieversorgung der eigenen Quartiere.


Photovoltaikanlage Unternehmenszentrale von Vonovia
Photovoltaikanlage Unternehmenszentrale von Vonovia

Unternehmenszentrale setzt zu 100% auf Grünstrom

Vonovia ist mit seinem Immobilienbestand ein aktiver Teil bei dem Vorantreiben der Energiewende. Ein Baustein ist das schrittweise Umstellen der Energieversorgung auf Ökostrom. Der Startschuss fiel in der neu gebauten Zentrale in Bochum. Das Siegel der „Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen“ (DGNB) in Gold und das „Ökostrom“-Siegel dokumentieren das Engagement.

Schon beim Bau war die ressourcenschonende Energieversorgung fest eingeplant. Roland Pühra, Manager Energiebeschaffung bei Vonovia: „Wir können uns durch die Photovoltaik-Anlage auf unserem Dach zu einem großen Teil selbst mit Energie versorgen. 2018 wurden von rund 67.000 erzeugten Kilowattstunden ca. 65.000 kWh direkt in die Zentrale eingespeist. Insgesamt werden im Vergleich zur alten Vonovia Zentrale jährlich 20 % Energie eingespart.“ Außerdem können die Mitarbeiter ihre E-Autos an den unternehmenseigenen E-Zapfsäulen laden, der Bedarf an Mineralwasser wird durch eine moderne Aufbereitungsanlage im Gebäude gedeckt und isolierte Mehrwegtassen vermeiden Plastikmüll.


Dresden setzt für klimafreundliche Zukunft auf nachhaltige Stadtentwicklung


Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.