Rendering_Miquelallee_header.jpg
Loading...

Quartier Carl-von-Weinberg-Siedlung

Wohnen in der Carl-von-Weinberg-Siedlung an der Miquelallee bedeutet wohnen in einem Quartier mit architektonischer Historie im Frankfurter Stadtteil Westend. Gut angeschlossen und gut erreichbar liegt die Carl-von-Weinberg-Siedlung nördlich der Innenstadt. Das Viertel ist fußläufig vom beliebten Frankfurter Grüneburgpark entfernt. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich der neue Campus Westend der Goethe-Universität, die Deutsche Bundesbank und das Polizeipräsidium der Stadt Frankfurt. Mit der U-Bahn ist die Frankfurter Hauptwache in der Innenstadt nur 5 Minuten entfernt. Auch mit dem Auto ist das Quartier über den Frankfurter Alleenring gut zu erreichen.

Vonovia verfügt in diesem Viertel nach der kürzlich erfolgten Integration der Deutsche Wohnen über knapp 400 Wohnungen in 6 Gebäudezeilen. Nach der Modernisierungsankündigung im Dezember 2022 startet Anfang März 2023 die erste Bauphase, in der 105 Wohnungen in den 3- bis 5-geschossigen Häusern mit einer Investition von rund 17 Mio. Euro energetisch auf den neuesten Stand gebracht werden. Darüber hinaus sind umfangreiche Instandhaltungsmaßnahmen geplant. Zur Verbesserung des Wohnwertes ist eine Erneuerung der Bäder vorgesehen, eine Aufwertung der Dachgeschosswohnungen durch größere Fenster und die Überarbeitung und Aufwertung der Außenanlagen. Dadurch wird mittelfristig der Leerstand im Quartier sinken.

Teaser-Hammen.jpg
Loading...

Mit Start des ersten Bauabschnittes im März 2023 entwickeln wir unseren gesamten Bestand in der Carl-von-Weinberg-Siedlung energetisch weiter, wodurch wir den CO₂-Fußabdruck um über 75 % reduzieren werden. In Zeiten von Klimaschutz und hohen Energiekosten ist die energetische Modernisierung wichtig. Zusätzlich zur Modernisierung beleben wir den Charakter dieser 30er-Jahre-Siedlung wieder und schaffen im Außenbereich Begegnungsräume.

Irina Hammen
Regionalleiterin Frankfurt Mitte
Miquelallee_Gartenseite_web.jpg
Loading...

Wohnumfeld

Allen Bewohnern stehen zwischen den Gebäudezeilen weiträumige Grünflächen zur Verfügung. Teilweise gibt es sogar kleine Gartenparzellen zwischen den Gebäuden. Ein Spielplatz findet sich ebenfalls im Quartier. Durch die Modernisierung werden zusätzliche Fahrradabstellplätze sowie Begegnungsflächen zwischen den Gebäudezeilen geschaffen. Letztere sollen zum Verweilen im Freien einladen und als Lärmschutzinseln dienen.

Ein Großteil der Außenanlagen wird in der Bauphase als Abstellfläche für Material und Geräte genutzt und wird nach Abschluss der Arbeiten wieder neu hergerichtet. Die bestehenden Bäume werden während der Bauarbeiten durch Baumschutzmaßnahmen sowie Pflege- und Verjüngungsschnitte gepflegt. Verschiedene Stauden, Gräser und Hecken ergänzen das neue Pflanzkonzept.

Historie

Die Carl-von-Weinberg-Siedlung war Teil des Wohnungsbauprogramms „Neues Frankfurt“ in den Jahren 1925 bis 1930. Das Programm geht zurück auf den über Frankfurt hinaus bekannten Baustadtrat Ernst May.

Die äußere Gestaltung und die Innenausstattung der Siedlung sind von den Prinzipien des Bauhausstils und vom Neuen Bauen inspiriert. Die Zeilenstruktur im Quartier besteht aus standardisierten Gebäuden – diese waren damals günstig und schnell zu bauen, um dem Bedarf an Wohnungen der damaligen Zeit gerecht zu werden. Die Innenausstattung war eher schlicht, aber sehr praktisch. Zum Einsatz kamen neue Werkstoffe und Materialien.

Typisch für die Bauweise der damaligen Zeit: Zwischen den Gebäuden war viel Grün und es gab kleine Gartenparzellen, so dass viel Sonne, Luft und Licht zu den Bewohnern kamen.

AhmedHelac_web.jpg
Loading...

Wir vor Ort

Bei Fragen stehen wir sowohl allen Mieterinnen und Mietern als auch der interessierten Nachbarschaft gerne zur Verfügung. Nutzen Sie dafür gerne die folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Rückblick Mieterinformationsveranstaltung 22.01.2024

Bei unserer Mieterinformationsveranstaltung im neuen Jahr waren wir wie gewohnt im Saalbau Dornbusch zu Gast und konnten auch die Stabsstelle Mieterschutz wieder begrüßen. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es die zweite Ausgabe des Quartiersboten zum Lesen und Mitnehmen.

Leider mussten wir bei der Mieterversammlung krankheits- und urlaubsbedingt auf unsere Quartiersmanager Herr Helac und Frau Foreiter verzichten. Sie werden bei der nächsten Versammlung wieder dabei sein. 

Wie gewohnt beantwortete unser Projektbauleiter Herr Cornelius gemeinsam mit Regionalleiterin Irina Hammen die Fragen aus der letzten Mieterversammlung. Eine Reihe neuer Fragen haben wir zur Bearbeitung mitgenommen und werden die Antworten und Lösungsvorschläge beim nächsten Termin mitbringen. 

Thematische Schwerpunkte im Januar waren:

  • der Fortschritt der Fassadenarbeiten, um den Wärmeschutz zu gewährleisten
  • das richtige Heizen und Lüften zur Vorbeugung gegen eine zu hohe Luftfeuchte
  • die Öffnung der nächsten Stränge

Ein großes Thema – auch wenn es nicht unmittelbar mit der Modernisierung zu tun hat – waren die Nebenkostenabrechnungen für das vergangene Jahr (Nachzahlungen / Vorauszahlungen 2024). Hier verwies Irina Hammen auf die Kontaktmöglichkeiten zum allgemeinen Kundenservice (Hotline und service@vonovia.de), da Zuständigkeit und Fachwissen dazu nicht bei den Kolleginnen und Kollegen vor Ort in Frankfurt liegen.

Bis zur nächsten Mieterversammlung stehen Ihnen unser Quartiersmanagement sowie die Projektbauleitung gerne vor Ort und telefonisch für Fragen und Auskünfte zur Verfügung.

Loading...

Rückblick Mieterinformationsveranstaltung 15.11.2023

Bei unserer Mieterinformationsveranstaltung im November konnten wir eine regere Teilnahme verzeichnen als bei den letzten beiden Ausgaben. Erneut waren wir im Saalbau Dornbusch zu Gast und konnten auch die Stabsstelle Mieterschutz begrüßen.

Wie gewohnt beantwortete unser Projektbauleiter Herr Cornelius die Fragen aus der letzten Mieterversammlung. Eine Reihe neuer Fragen haben wir zur Bearbeitung mitgenommen und werden die Antworten und Lösungsvorschläge beim nächsten Termin mitbringen.

Thematische Schwerpunkte im November waren:

  • Die Weihnachtspause an den Festtagen und zwischen den Jahren (mindestens bis Heilige Drei Könige)
  • Die Vorab-Gutschrift von Mietminderungen in Höhe von ein bis zwei Monatswarmmieten im Dezember auf die Mietkonten
  • Die Anbringung neuer Vorstellbalkone als Ersatz für die alten Betonbalkone

Unser Projektbauleiter Herr Cornelius ging detailliert auf den Stand der Strangsanierung und die Bauzeiten bis Jahresende ein. Alle Mieterinnen und Mieter konnten die Gelegenheit nutzen, von ihren Nöten und Wünschen zu berichten. Überragender Wunsch der Mieterschaft: eine bessere Kommunikation und Absprache der Termine durch die Handwerker. Herr Cornelius berichtet von dem täglichen Einsatz für mehr Verlässlichkeit, eine bessere Kommunikation und Planbarkeit, für den es Lob der Mieterinnen und Mieter gab. Nichtsdestotrotz gilt es hier für das Vonovia Team, nicht locker zu lassen.

Bis zur nächsten Mieterversammlung stehen Ihnen unser Quartiersmanagement sowie die Projektbauleitung gerne persönlich vor Ort und telefonisch für Fragen und Auskünfte zur Verfügung.

Fragen unserer Mieterinnen und Mieter

Quartier Carl-von-Weinberg-Siedlung