NEU
Berlin

Inklusives Sportfest der Vielfalt


15.05.2024

Nach dem erfolgreichen Start des Festes der Vielfalt im letzten Jahr wird dieses Jahr das Inklusive SPORTFEST der Vielfalt stattfinden. Veranstalter: sind der ESV Lok Elstal und der Inklusionsbeirat der Gemeinde Wustermark. Neben Rollstuhl-Basketball, Blinden-Kegeln, Fußball und Spaß und Action für Groß und Klein stellen sich Institutionen aus verschiedenen Bereichen vor und öffnen neue Blickwinkel und Möglichkeiten für alle. Es gibt ein kleines Show-Programm mit Tanzvorführungen, eine Zaubershow für Kinder und mit den blinden Fußballern von Hertha BSC kann Torwandschießen ausprobiert werden.
Loading...
Blauer Himmel, wärmende Sonnenstrahlen und sattes Grün. Diese Farbenpracht genossen rund 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der zweiten Auflage des Sportfestes der Vielfalt am Sonntag, den 28. April, auf dem Sportplatz des ESV Lok Elstal im Ernst-Walter-Weg im Wustermarker Ortsteil Elstal. Das Familien-Event, das ganz im Zeichen der Inklusion stand, bescherte den Besucherinnen und Besuchern einen spannenden Tag voller Erlebnisse. Von Fußballturnier über Rolli-Parcours und -Rugby bis hin zu Blindenkegeln und Sticker-Rallye waren Groß und Klein zum Ausprobieren und Mitmachen eingeladen – egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung. Das Ziel: Begegnung auf Augenhöhe.

Gemeinsam stark - Mitmach-Aktionen, die Brücken bauen

So vielfältig wie das Publikum war auch das Programm des Sportfestes. Vom Blindenfußball mit den Spielern von Hertha BSC, mit denen sich Jung und Alt beim Torwandschießen austoben konnten, über Rollstuhl-Basketball bis hin zu Blinden-Kegeln war für jeden Sportfan etwas dabei. Die offene Begegnung aller Anwesenden und der gemeinsame Austausch waren hierbei das schönste Erfolgserlebnis. So verbanden sich Erwachsene und Kinder ohne Beeinträchtigung die Augen und lernten unter Anleitung der Trainerinnen und Trainer, sich ganz auf die Geräusche ihrer Umgebung zu konzentrieren und so den Ball zu spüren und zu schießen. Gleiches war beim Kegeln möglich, wo die Töne der rollenden Kugel und der umfallenden Kegel Aufschluss darüber gaben, wie erfolgreich der jeweilige Wurf war. Sich so in die Situation anderer Menschen einzufühlen, war für alle ein spannendes Erlebnis.

Eine Besucherin bestätigte den Erfolg der Veranstaltung mit den Worten: „Rollstuhl ist nicht gleich Rollstuhl. Sie sind so unterschiedlich wie die Menschen, die darin sitzen. Meiner ist zum Beispiel blau, weil das meine Lieblingsfarbe ist und er hat auf mich abgestimmte Einstellungen. Durch das heutige Angebot wird dieser Facettenreichtum noch mal deutlicher und wir fühlen uns gesehen, denn es gibt ganz viele verschiedene Aktivitäten für Rollstuhlfahrer oder Menschen mit anderen Beeinträchtigungen – da macht das Beisammensein richtig Spaß.“

Von Sport, Tanz und Zauberei – Familienspaß der Freude macht 

Hinzu kam ein abwechslungsreiches Show-Programm mit Tanzvorführungen vom Line Dance bis zum Kinderballett. Weitere Highlights für die Kleinsten waren eine Zaubershow und die Möglichkeit, sich in vielen bunten Farben schminken zu lassen. Bei einer Sticker-Rallye konnten die Kinder außerdem bei Mitmach-Aktionen an allen Ständen Aufkleber sammeln und gewannen bei voller Sammelkarte eine Urkunde und Überraschung. So war die Motivation groß, das gesamte Gelände mit all seinen Angeboten zu erkunden.

Neben den Veranstaltern, dem ESV Lok Elstal und dem Inklusionsbeirat der Gemeinde Wustermark, kamen zahlreichen Ausstellerinnen und Aussteller zusammen, die einen freudigen Vormittag im Ernst-Walter-Weg verbrachten und den Anwesenden neue Blickwinkel und Möglichkeiten des inklusiven Zusammenlebens in der Nachbarschaft aufzeigten.

„Ein Fest, das zum Lernen, Austauschen und Mitmachen anregt, bleibt den Beteiligten immer am längsten in Erinnerung und baut Barrieren ab. Daher sind wir sehr glücklich und stolz, diese schöne Veranstaltung vom Inklusionsbeirat nun schon zum zweiten Mal zu unterstützen“, kommentiert Jacqueline Vondran-Schmidt, Regionalleiterin von Vonovia. „Schließlich gehören Menschen mit Einschränkungen genauso zu unseren Mieter:innen. Wir freuen uns daher sehr, dass dieses Sportfest der Vielfalt ein Angebot für Austausch, Verständnis und offenes Zusammenleben unabhängig von Beeinträchtigungen ermöglicht“, resümiert Frau Vondran-Schmidt.

Es ist unsere Vielfalt, die unsere Stärke in der Gesellschaft ausmacht

„Sich respektvoll auf Augenhöhe zu begegnen und Vorurteile in unserem Kopf aufzubrechen, gehört mit zu unseren wichtigsten Aufgaben. Aus dem Grund ist es so schön zu sehen, wie viele Menschen dieses Wochenende zum Sportfest der Vielfalt gekommen sind. Schließlich können wir nur durch Begegnung und den Austausch voneinander lernen und unser Miteinander in der Gesellschaft stärken“, weiß Stephan Neumann, Vorsitzender des Inklusionsbeirates Wustermark. So war die zweite Ausgabe des Sportfests der Vielfalt wieder ein voller Erfolg. Es vereinte unterschiedlichste Menschen und lud zum Beisammensein ein. Die Veranstalter freuen sich schon jetzt auf das Event im nächsten Jahr.

Bild: Vonovia/ Offenblende

15.05.2024


Soziales Engagement
Vor-Ort-Meldung
von_relaunch.article_event_page.show_more
Christoph Metzner Pressesprecher Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt Christoph.Metzner@vonovia.de
Christoph Metzner
Loading...