Nürnberg

Wie machen sich Klimawandel und Energiekrise bemerkbar, Herr Steinmüller?


17.01.2023

Portrait von Norbert Steinmüller im Grünen
Loading...
Norbert Steinmüller, Objektbetreuer in der Gartenstadt in Nürnberg, ist viel in seinen Beständen unterwegs und kümmert sich, wenn Starkregen niederprasselt und Heizkosten in die Höhe schießen.

Der Herbstwind bläst durchs Land und bald ist der Winter da. Sind das stressige Jahreszeiten für Sie?

Auf jeden Fall, denn in den vergangenen Jahren haben Ereignisse wie Starkregen sehr zugenommen. Wenn innerhalb kurzer Zeit 100 Liter Regenwasser auf einen Quadratmeter fallen, kann das kein Kanal mehr aufnehmen. Bereiche der Grünanlagen werden überflutet, die Keller laufen mittlerweile häufiger voll und die Mieterinnen und Mieter beschweren sich. Da habe ich viel Aufklärungsarbeit zu leisten, denn an der Kanalkapazität können wir nichts ändern.

Können Sie überhaupt etwas tun?

Ja. Eine meiner zentralen Aufgaben ist jetzt die Kontrolle der Ablaufgullys und Bodeneinläufe. Ich leere regelmäßig die Auffangkörbe und überprüfe die Dachrinnen.

Winterzeit ist Heizsaison. Aufgrund der Energiekrise eine schwierige Zeit ...

Das stimmt. Aber ich bin gelernter Heizungsbauer und habe meinen Mieterinnen und Mietern immer schon Tipps zum Heizkostensparen gegeben. Für mich ist es selbstverständlich, die optimale Einstellung des Heizthermostats zu zeigen und das Zusammenspiel von Heizen und Lüften zu erklären.

Nehmen die Mieterinnen und Mieter Ihren Rat an?

Sehr gerne sogar. Besonders die Älteren sind dankbar für jede Unterstützung. Nach der Modernisierung unserer Häuser habe ich mir beispielsweise oft die Zeit genommen, ihnen die neuen Heizthermostate zu erklären.

Foto: Vonovia, André Mardari-Braun

17.01.2023


Klimaschutz
von_relaunch.article_event_page.show_more
Olaf Frei Pressesprecher Süden Olaf.Frei@vonovia.de
Portrait Pressesprecher Olaf Frei
Loading...