Berlin

Das Wohnungsunternehmen Vonovia unterstützt Aktion „zweirad fun“ im Kinderhaus BOLLE


23.05.2023

Loading...
Vonovia unterstützt das Projekt „zweirad fun“ der Berliner Gesellschaft für Gesundheit durch Sport im Kinder- und Jugendhaus BOLLE. Über die Aktion soll Kindern im Marzahner Kiez sicheres Fahrradfahren mit viel Freude nahegebracht werden.

Das Wohnungsunternehmen Vonovia hat mit einer Spende in Höhe von 1.800 Euro das Projekt „zweirad fun“ im Kinder- und Jugendhaus Bolle unterstützt. Auf einem Parcours auf dem Bolzplatz des Kinderhauses konnten sich Kinder und Jugendliche im Alter von 6-12 Jahren mit brandneuen Rädern austoben und dabei ihre motorischen Fähigkeiten trainieren. zweirad fun ist ein gemeinnütziges Projekt der Berliner Gesellschaft für Gesundheit durch Sport (BEGSpo gUG). Die Mission: sozial benachteiligten Kindern das Fahrradfahren nahezubringen. „Für längst nicht alle Kinder ist es eine Selbstverständlichkeit, ein Fahrrad zu besitzen. Mit unserer Aktion wollen wir allen Kindern die Möglichkeit geben, ihre Motorik, ihre Koordination und ihre Fahr- und Verkehrssicherheit zu fördern. Mit erfahrenen Trainer:innen, neuwertigen Rädern und Helmen sowie Parcourselementen besuchen wir Einrichtungen und vermitteln den Kindern über Übungen Fahrspaß, aber auch das Wissen, das sie für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr benötigen“, erklärt Günter Müller, Geschäftsführer der BEGSpo.

Kinder- und Jugendhaus Bolle unterstützt benachteiligte Kinder im Kiez

Die Teilnahme von 25 Kindern hat gezeigt, dass das Thema Radfahren auf Begeisterung stößt. Für derlei Aktionen bietet das Kinder- und Jugendhaus BOLLE genau die richtige Umgebung: Täglich werden hier bis zu 150 Kinder und Jugendliche mit einem umfangreichen Freizeit- und Bildungsangebot betreut. Das Haus gehört zum Verein Straßenkinder e.V. und geht mit seinem Angebot aktiv gegen Kinder- und Bildungsarmut vor. „Die Kinder, die zu uns kommen, haben die unterschiedlichsten Bedürfnisse. Einige benötigen Unterstützung bei den Hausaufgaben, andere wiederum brauchen eine warme Mahlzeit und sind auf der Suche nach sozialen Kontakten, wieder andere haben schwerwiegende Probleme und benötigen Unterstützung und Beratung, um ihren Alltag bewältigen zu können“, erklärt Isabell Baumann vom Kinderhaus Bolle. „Aktionen wie ‘zweirad fun’ geben unseren Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ein Angebot zu nutzen, zu dem sie sonst keinen Zugang haben. Die Freude bei den Kindern war heute besonders groß und alle haben es genossen, sich auf diese besondere Art und Weise austoben zu dürfen“, betont sie.

Das Wohnungsunternehmen Vonovia vermietet in dem Kiez mehr als 1.600 Wohneinheiten und unterstützt über Aktionen wie „zweirad fun“ Kinder und Jugendliche im Quartier. „Ich betreue diesen Kiez hier seit 15 Jahren, und wir kennen die Bedürfnisse der Menschen hier. Mit dem Verein Straßenkinder e.V. verbindet uns eine langjährige Partnerschaft, und wir möchten in Zukunft gemeinsam tolle Aktionen für Kinder und Jugendliche hier umsetzen“, erklärt Sascha Amler, Regionalbereichsleiter Ost von Vonovia.

Hier geht es zu mehr Informationen zum Verein „Straßenkinder e.V.“ und zum Projekt „zweirad fun“.

Die Spende für das Kinderhaus BOLLE ist Teil des Sonderförderprogramms von Vonovia, in dessen Rahmen das Unternehmen städtisches und regionales Engagement unterstützt. Gemeinsam mit städtischen Verwaltungen, Sozial-verbänden, Kirchen, Nachbarschaftsinitiativen, Quartiers- und Sportvereinen und vielen anderen Akteuren fördert Vonovia das Zusammenleben in den Städten, in denen das Unternehmen Wohnungsbestand hat.

Foto: Vonovia

23.05.2023


Soziales Engagement
von_relaunch.article_event_page.show_more
Matthias Wulff Leiter Regionales, Pressesprecher Sachsen, Thüringen Matthias.Wulff@vonovia.de
Portrait Pressesprecher Matthias Wulff
Loading...