Dortmund

Alte Kolonie blüht auf: Noch schöner Wohnen im Stadtbezirk Eving


15.11.2023

Mieterfest
Loading...
Auf die Gemeinschaft!“ Unter diesem Motto haben die Mieterinnen und Mieter der „Alten Kolonie“ in Dortmund-Lindenhorst im Stadtbezirk Eving ihr diesjähriges Mieterfest gefeiert. Bei der Feier stand auch die Modernisierung des Quartiers durch Vonovia im Mittelpunkt, bei der der historische Charme der alten Zechensiedlung erhalten blieb.

Die „Alte Kolonie“ ist ein besonders geschichtsträchtiger Ort in Dortmund. Die Wohnhäuser wurden um die Jahrhundertwende für die damaligen Bergleute der Zeche Minister Stein errichtet. Sie zeichnen sich durch eine offene Bauweise aus. Zu vielen Wohnungen gehört überdies ein eigener Eingang und ein Garten. Verschiedene Plätze und Grünflächen laden zum Verweilen und Miteinander der Nachbarschaft ein. Heute stehen die Häuser der Siedlung teilweise unter Denkmalschutz und locken mit ihren historischen Fassaden viele Spaziergänger an.

Buntes Programm für alle Generationen

Neben den leckeren Angeboten bestehend aus Hot Dogs und Falafel mit Pommes bot das Mieterfest ein buntes Programm für alle Generationen. Für Kinder waren ein Spiel- und SportMOBIL, ein Maltisch und eine Tierchallenge aufgebaut, während die Caritas und die Stadt Dortmund mit Infoständen für Interessierte vor Ort waren. „Es war eine gute Gelegenheit mit Senioren ins Gespräch zu kommen und auf die Angebote des Seniorenbüros aufmerksam zu machen“, freut sich die Ansprechpartnerin Sarah Horn vom Seniorenbüro Eving über die Feier. Musikalisch begleitete das Fest ein Sänger mit Gitarre.

Historischer Charme trifft modernen Wohnkomfort

Der Bestand der „Alten Kolonie“ umfasst 135 Gebäude mit insgesamt 604 Wohneinheiten. Bei den umfassenden Modernisierungen, die Vonovia hier zwischen 2016 und 2022 durchgeführt hat, wurden u. a. neue Dämmungen an den Außenfassaden und den Kellerdecken zur energetischen Sanierung angebracht. Auch neue Fenster und Dachsanierungen bringen energetische Vorteile. Historische Besonderheiten wie die Klinkerfassade blieben erhalten und wurden lediglich aufgearbeitet, die bekannten grünen Türen wurden durch energetisch effizientere Türen im Originalfarbton ersetzt.

„Es würde mir schwerfallen, hier wegzuziehen“, betont Mieterin Monika Geisler, die seit 30 Jahren in der Siedlung wohnt. „Das Umfeld der Alten Kolonie und die Begegnungen mit der Nachbarschaft gefallen mir besonders gut an meinem Zuhause.“ Mieter Ralph Deinert ergänzt: „Wir sind vor zwei Jahren in die ,Alte Kolonie` gezogen, um näher bei unseren Enkelkindern zu sein. Uns gefällt nicht nur die Nähe zur Familie, sondern auch die grüne Umgebung, in der wir in zwei Minuten mit unserem Hund spazieren gehen können.“

Gelungene Symbiose aus Vergangenheit und Gegenwart

Vanessa Weber, Vonovia Regionalleiterin Dortmund-Nord sagt: „Die ,Alte Kolonie` ist nicht nur ein Ort von historischem Charme, sondern auch ein Zeugnis für eine gelungene Symbiose aus Vergangenheit und Gegenwart. In den Jahren 1898 und 1899 erbaut, waren diese Wohnungen bereits damals gut ausgestattet. Wir sind stolz darauf, dass durch kontinuierliche Modernisierung die historischen Gebäude heute eine Wohnqualität bieten, die höchsten Ansprüchen genügt.“

Durch die Sanierung von Altbauten leistet Vonovia einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz, bewahrt wertvolles Erbe und schafft gleichzeitig modernen Wohnraum, ohne neue Flächen zu verbauen.

Foto: Vonovia/ Bierwald

15.11.2023


Modernisierung
Soziales Engagement
Quartier
von_relaunch.article_event_page.show_more
Bettina Benner Pressesprecherin Westen Bettina.Benner@vonovia.de
Portrait Pressesprecherin Bettina Benner
Loading...