Essen

Elting-Büste kommt zurück ins Eltingviertel


05.09.2022

8 Männer bei der Vertragsunterzeichnung
Loading...
Lange Zeit stand die Büste von Hermann Elting, dem Gründer des Essener Eltingviertels, auf der Terrasse seines Urenkels Heinz-Hermann Elting in Luxemburg.

Nun wurde ein Vertrag unterzeichnet, in dem festgelegt wurde, dass das Steinporträt 2023 wieder nach Essen kommen wird – und das gleich zweimal. Diese Idee kommt von Heinz-Hermann Elting selbst, der gemeinsam mit Vonovia und dem Ruhr Museum die Details und Formalitäten der Überführung klärte.

Anfertigung zweier Kopien

Während die Original-Büste im Schaudepot des Essener Ruhr Museums ausgestellt wird, kommt eine originalgetreue Replik der Büste zurück auf die Terrasse in Luxemburg. Eine zweite Replik wird auf dem Eltingplatz aufgestellt – geplant ist diese Aufstellung für den nächsten Geburtstag von Hermann Elting am 22. Mai 2023.

Büste soll auf den Eltingplatz

Regionalleiter Ralf Feuersenger: „Die Elting-Büste hat für uns eine große Bedeutung. Sie steht stellvertretend für die Identität des Viertels und unser uneingeschränktes Bekenntnis zum Quartier.“ Da die Stadt Essen plant, den Eltingplatz umzugestalten, steht die endgültige Position der Büste noch offen. Im Gespräch sind neben einer Sockelaufstellung auch eine Integrierung in eine anliegende Hauswand mit beistehender Infotafel.

Foto: Vonovia / Bierwald

05.09.2022

Bettina Benner Pressesprecherin Westen Bettina.Benner@vonovia.de
Portrait Pressesprecherin Bettina Benner
Loading...