Düsseldorf

Wie unterstützen Sie die Mieterinnen und Mieter in Ihren Quartieren, Frau Czech?


20.05.2022

Portrait von Simone Czech
Loading...
Mieterinnen und Mieter haben unterschiedliche Bedürfnisse. Objektbetreuerin Simone Czech weiß, wie wichtig ein offenes Ohr ist, wenn sie in den Quartieren in Düsseldorf und Umgebung unterwegs ist.

Welche Anliegen haben die Mieterinnen und Mieter?

Das ist je nach Alter und Lebensphase ganz unterschiedlich. Die einen wünschen sich Unterstellplätze für Fahrräder, die anderen möchten den Rollator hausnah unterbringen. Andere sind an einem Reinigungsdienst für die Treppenhäuser interessiert. Es ist wichtig, dass ich mir Zeit für Gespräche nehme, um die Anliegen mitzubekommen.

Was brauchen Sie für Ihre Arbeit?

Einfühlungsvermögen, denn jeder Mensch tickt anders. Zum Glück bringe ich viel Menschenkenntnis mit. Ich war als Servicemitarbeiterin in der Beschwerdebearbeitung tätig und merke schnell, wo der Schuh drückt, und kann gute Lösungen empfehlen.

Was liegt Ihnen am Herzen?

Mir ist eine einladende Umgebung wichtig. Ich erlebe immer wieder, wie sehr unsere Mieterinnen und Mieter an einem schönen Zuhause interessiert sind. Wer sich in seinem Umfeld wohlfühlt, kümmert sich auch gerne um die Nachbarin oder den Nachbarn oder achtet selbstständig auf den Hauseingangsbereich.

Wie lassen Sie Mieterinnen und Mieter an der Gestaltung des Wohnumfeldes teilhaben?

Als es um eine Spielplatzerneuerung ging, habe ich die Mieterinnen und Mieter beispielsweise zu einer Unterschriftenaktion motiviert. Die Kinder habe ich gebeten, ihren Traumspielplatz zu malen, um ihre Ideen zu sammeln. Möglichst viele einzubeziehen ist wichtig.

Foto: Simon Bierwald

20.05.2022


Quartier
von_relaunch.article_event_page.show_more
Bettina Benner Pressesprecherin Westen Bettina.Benner@vonovia.de
Portrait Pressesprecherin Bettina Benner
Loading...