Dresden

Kostenlose „Hygiene-Sets“ für die Neustadt


22.06.2021

Zwei Frauen verteilne Hygiene-Tüten an bedürftige Menschen
Loading...
Der Treberhilfe Dresden e.V. hat gemeinsam mit Vonovia eine Aktion gestartet, um Hilfsbedürftige und Obdachlose in der Neustadt beim Kampf gegen eine Infektion mit dem Corona-Virus zu unterstützen: In einem Hinterhof an der Albertstraße am Rand des Szeneviertels konnten sie sich eine kostenlose Tüte mit FFP2-Masken und Desinfektionsmittel abholen. Vonovia finanziert insgesamt 50 dieser „Hygiene-Sets“.

Notwendiger Schutz vor Ansteckung

„Das Virus begleitet uns weiter täglich: bei der Arbeit, beim Einkauf, in Bus und Bahn sowie im sozialen Umfeld. Auch wenn die Infektionszahlen sinken, bleiben Maßnahmen zum Schutz vor einer Ansteckung wichtig“, sagt Elke Umlauft, Regionalleiterin Nordwest bei Vonovia. „Desinfektionsmittel und FFP2-Masken helfen dabei, uns und unser Gegenüber zu schützen. Nicht jeder hat die finanziellen Mittel, sich damit zu versorgen. Hier unterstützen wir sehr gern.“

Mehr Hygienebewusstsein in der Bevölkerung

Durch das neuartige Corona-Virus haben Handhygiene, Husten- und Nies-Etikette sowie das Abstandhalten eine neue Bedeutung bekommen, meint Eva Karsten vom Treberhilfe Dresden e.V. „Die Menschen sind inzwischen sensibilisiert, wenn es um das Thema Hygiene geht. Mit der Aktion wollen wir sie dabei unterstützen, sich weiterhin gegen das Corona-Virus zu wappnen. Ein Mund-Nasen-Schutz und regelmäßiges Desinfizieren der Hände ist die Basis dafür.“

Foto: Vonovia SE / André Wirsig

22.06.2021


Soziales Engagement
von_relaunch.article_event_page.show_more
Matthias Wulff Leiter Regionales, Pressesprecher Sachsen, Thüringen Matthias.Wulff@vonovia.de
Portrait Pressesprecher Matthias Wulff
Loading...