Dresden

Vonovia richtet Ombudsstelle ein


05.02.2021

Dresden
Loading...
Ab 1. Februar 2021 können sich Dresdner MieterInnen an die Ombudsstelle von Vonovia wenden. Dabei handelt es sich um ein neues Schlichtungsgremium, das es nur bei Vonovia in Dresden gibt.

Ombudsstelle hilft bei Konflikten

„Die Ombudsstelle ist ein ergänzendes Serviceangebot zur Lösung von Konflikten“, sagt Martina Pansa, Regionalbereichsleiterin von Vonovia in Dresden. „Alle MieterInnen können die Ombudsstelle anrufen. Wichtig ist, dass die Ombudsleute neutral sind und nach bestem Wissen und Gewissen sowie auf Basis ihrer Erfahrung eine Empfehlung abgeben.“ Derzeit ist die Ombudsstelle mit drei unabhängigen Fachleuten besetzt, die langjährige Erfahrung mit mietrechtlichen Themen besitzen.

Von Mieterhöhung bis zu Lärm und Geruch

MieterInnen von Vonovia in Dresden können sich bei Uneinigkeit über Themen wie Mieterhöhung oder Kündigung an die Ombudsstelle wenden. Auch für Streitigkeiten mit Nachbarn oder Problemen mit Lärm und Geruch sind die Ombudsleute eine Anlaufstelle. Wichtig ist, dass der betreffende Vorfall nicht älter als drei Monate her ist. Für die Mieterinnen und Mieter entstehen bei Ombudsverfahren keine Kosten. Meinungsverschiedenheiten zu Themen wie Neben- und Betriebskosten wird das Gremium nicht behandeln. Diese Themen werden bei Vonovia deutschlandweit zentral bearbeitet.

05.02.2021


Soziales Engagement
von_relaunch.article_event_page.show_more
Matthias Wulff Leiter Regionales, Pressesprecher Sachsen, Thüringen Matthias.Wulff@vonovia.de
Portrait Pressesprecher Matthias Wulff
Loading...