Berlin

Sofortspende und Mundschutzmasken für das Ricam Hospiz


19.05.2020

Berlin
Loading...
Das Ricam Hospiz in Berlin-Neukölln bietet ambulant und stationär Hilfe und Beratung für unheilbar kranke sowie sterbende Menschen und ihre Angehörigen. Das stationäre Ricam Hospiz gibt es bereits seit 1998. Hier bekommen sterbenskranke Menschen mit geringer Lebenserwartung und starken Krankheitssymptomen Schutz, Hilfe und Sicherheit durch medizinische und pflegerische Begleitung auf dem vielleicht schwersten Weg des Lebens. Die gemeinnützige Gesellschaft ist auf Spenden angewiesen und braucht natürlich auch in Zeiten der Coronavirus-Pandemie Unterstützung.

Sascha Amler, Regionalbereichsleiter Berlin Ost / Potsdam, hat Anfang Mai 2020 eine Sofortspende übergeben und erklärt: „In diesen besonderen Zeiten ist es unser Anliegen, weiterhin an der Seite vom Ricam Hospiz und vielen anderen sozialen Einrichtungen zu sein. Wir haben deshalb eine Soforthilfe in Höhe von 1.000 Euro für Ricam auf den Weg gebracht. Außerdem haben wir eine ad hoc-Aktion initiiert und konnten neben der Geldspende 300 Einweg-Mundschutzmasken an die Hospiz-Mitarbeiter übergeben. Wir freuen uns sehr, dass wir damit schnell und unbürokratisch helfen können.“

Bereits im vergangenen Jahr hat Vonovia das Ricam Hospiz in Berlin-Neukölln mit einer Sachspende in Höhe von 5.000 Euro für die Neugestaltung der Außenanlagen sowie für die Aufstellung von Parkbänken unterstützt.

19.05.2020


Soziales Engagement
von_relaunch.article_event_page.show_more
Matthias Wulff Leiter Regionales, Pressesprecher Sachsen, Thüringen Matthias.Wulff@vonovia.de
Portrait Pressesprecher Matthias Wulff
Loading...