Nürnberg

Persönlich und sicher – Wohnungsbesichtigungen in Zeiten von Corona


02.07.2020

Vermieter Eric Patzer zeigt in einer leerstehenden Wohnung in Bremen, wie die Bilder für eine 360-Grad-Wohnungsbesichtigung entstehen.
Loading...
Wer gerade eine Wohnung sucht, hat es nicht leicht: Kontaktbeschränkungen und Ansteckungsgefahr machen Besichtigungen schwierig, wenn nicht gar zu einem persönlichen Risiko. Darum hat das Wohnungsunternehmen Vonovia die Besichtigungen vor Ort jetzt teilweise ins Internet verlegt – aber weiterhin mit individueller Begleitung. Bundesweit stehen bereits 230 Wohnungen digital zur Verfügung.

Wohnungsbesichtigungen sicher und bequem von der Couch

Und so funktioniert das: Eine sogenannte 360-Grad-Kamera zeichnet eine Wohnung so auf, dass Interessierte per Mausklick durch die Räume wandern können. Vermieterinnen und Vermieter von Vonovia können sich dazu schalten, durch die Wohnung führen und Details erklären. Auf diese Weise lassen sich auch eventuelle sprachliche Barrieren umgehen.

„Uns ist es wichtig, sowohl Wohnungssuchende als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Corona-Pandemie bestmöglich zu schützen. Mit digitalen Besichtigungen minimieren wir das Ansteckungsrisiko und können trotzdem einen komfortablen Service bieten. Unabhängig von Corona ist das Angebot auch für auswärtige Interessentinnen und Interessenten besonders praktisch, denn so können sie eine Besichtigung wahrnehmen“, sagt Claudia Link-Meyer, Vonovia Regionalbereichsleiterin Bayern Nord.

Selbstverständlich ist vor der finalen Entscheidung für eine Wohnung eine Vor-Ort-Besichtigung trotzdem möglich. Hier beachten die Vermieterinnen und Vermieter von Vonovia die notwendigen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln. Sammelbesichtigungen werden bis auf weiteres nicht durchgeführt.

02.07.2020


Kundenservice
von_relaunch.article_event_page.show_more
Olaf Frei Pressesprecher Süden Olaf.Frei@vonovia.de
Portrait Pressesprecher Olaf Frei
Loading...