Leverkusen

Fahrradgaragen für E-Bikes


11.12.2020

Mobilitätskonzepte und die Verkehrswende sollten da beginnen, wo die Menschen leben – Zuhause. Vonovia hat daher Fahrradgaragen entwickelt, in denen Mieterinnen und Mieter ihre E-Bikes sicher und kostengünstig unterbringen können. Die ersten Garagen wurden am Standort Leverkusen aufgestellt.

Immer mehr Bürger beschäftigen sich mit der Frage, ein E-Bike anzuschaffen. Häufig stoßen sie dabei auf zwei Probleme, die im Vorfeld zu lösen sind:

Wie und wo bringe ich mein E-Bike sicher unter?

Schaffe ich es, ein schweres E-Bike jeden Abend in den Keller zu tragen und morgens wieder heraus?
In Zusammenarbeit mit dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) und dem Remscheider Unternehmen Malewicz & Sohn hat Vonovia daher spezielle Fahrradgaragen aus feuerverzinktem Stahlblech konstruiert, in denen Mieterinnen und Mieter ihre E-Bikes in direkter Nähe zu ihrer Wohnung kostengünstig unterbringen können.

Die ersten Fahrradgaragen wurden am Standort Leverkusen auf einem nicht mehr genutzten Müllstandplatz aufgestellt. Mit den Maßen 145x80x220 cm bieten die Garagen ausreichend Platz, um auch größere E-Bikes sicher unterzustellen. Ein Einschubbügel schafft einen sicheren Stand, eine Belüftungsvorrichtung sorgt für ein trockenes Raumklima. Dank umweltfreundlicher Solarlampen ist der Garagenstandort auch nachts gut ausgeleuchtet.

Die Fahrradgaragen können in fast jedem Bereich im Wohnumfeld als Einzelgarage oder in Reihe aufgestellt werden und decken so den individuellen Bedarf der Mieterinnen und Mieter ab. Auf Wunsch können auch Steckdosen zum Laden der E-Bikes installiert werden.

In Zukunft sollen in einem weiteren Projekt größere Boxen mit aufklappbarem Dach konstruiert werden, in denen auch Roller und Motorräder untergestellt werden können. Teure und platzintensive Autogaragen können dann den Autofahrern vorbehalten werden.

11.12.2020


Quartier
Mobilität
von_relaunch.article_event_page.show_more
Bettina Benner Pressesprecherin Westen Bettina.Benner@vonovia.de
Portrait Pressesprecherin Bettina Benner
Loading...