Dortmund

PikoPark Dortmund-Westerfilde: Vonovia ermöglicht Patenschaft mit OGS Westhausen


15.12.2019

Dortmund
Loading...
Vonovia überreichte heute einen Scheck an die Offene Ganztagsschule (OGS) Westhausen und den Naturreferenten Christoph Richard .Von dem Geld können beide Seiten im sogenannten „PikoPark“ in Dortmund-Westerfilde auch in Zukunft Naturerlebnisangebote für Kinder anbieten.

Wer den Platz zwischen Kiepeweg und Zum Luftschacht betritt, entdeckt eine kleine Oase für Mensch und Tier: Mit Wildblumen, Trockenmauer, Barfußpfad und einer bunten Mosaikbank. Dieser sogenannte „PikoPark“ ist kein gewöhnlicher Park. Mieterinnen und Mieter der umliegenden Häuser beteiligten sich in den letzten zwei Jahren unter fachlicher Anleitung an der Planung, halfen bei der Umsetzung und der Pflege.

Entstanden ist der kleine Park im Rahmen des bundesweiten Modellprojektes „Treffpunkt Vielfalt - PikoPark“, das noch bis Anfang 2021 vom Wissenschaftsladen (WILA) Bonn in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Mensch und Umwelt durchgeführt wird. Das Projekt wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert. Gemeinsam mit Anwohnenden und Wohnungsunternehmen in fünf deutschen Städten erprobt der WILA, wie naturnahe Parks mit einer Größe von ca. 300 Quadratmetern auf Grün- und Freiflächen von Wohnunternehmen angelegt und gepflegt werden können, um die heimische Artenvielfalt zu fördern und das Wohlbefinden der Menschen in den Wohnquartieren zu steigern. Die Vonovia unterstützt die Projektziele und stellte die Fläche in Dortmund-Westerfilde zur Verfügung.

Hier hat sich in den letzten zwei Jahren viel verändert. Viele Anwohnerinnen und Anwohner beteiligten sich an der Anlage und Pflege des kleinen Parks. Zwei besonders engagierte Mieterinnen haben die Patenschaft für die Rosen- und Staudenbeete übernommen: „Denn wir freuen uns jedes Mal, wenn wir aus dem Fenster schauen und so viel Blühendes sehen“. Doch gerade durch und für die vielen Kinder im Wohngebiet entwickelte sich hier ein lebendiger Begegnungsraum in der Natur: Die Westhausen-Grundschule sowie die Reinoldi-Sekundarschule haben unter anderem die Mosaikbank mit einem Dortmunder Künstler gestaltet und den Barfußpfad angelegt. Kinder halfen auch bei beim Zusammenrechen der Mahd, setzten Frühjahrsblüher oder unterstützten beim Gießen der jungen Pflanzen. Hinzu kamen regelmäßige Naturerlebnis-Workshops für Kinder und Erwachsene, in denen viel Wissenswertes zur heimischen Natur im PikoPark vermittelt wurde.

Mit der Übernahme der Kosten durch Vonovia können auch nach dem Projektende weiterhin Naturerlebnisangebote für die Kinder der OGS Westhausen und auch für unsere Mieter/Mieterkinder angeboten werden – zum Beispiel dazu, wie man ganz praktisch die dort wachsenden Kräuter und Beeren nutzen kann oder welchen Stellenwert die dort gepflanzten Blumen für Wildbienen haben. Zudem erfahren die Kinder, wie man den kleinen Park pflegt und erhält: In den Veranstaltungen darf gezupft, gepflückt und probiert werden, sodass die Pflege des Parks wie nebenbei stattfindet.

Als operative Projektleitung Westerfilde meint Nora Woker von Vonovia dazu: „Wir freuen uns, dass der PikoPark so gut von den Westerfilder Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird und wir das nachbarschaftliche Gärtnern sowie die Naturerfahrungsworkshops mit den Kindern der OGS Westhausen auch weiterhin unterstützen können“.

15.12.2019


Soziales Engagement
von_relaunch.article_event_page.show_more
Bettina Benner Pressesprecherin Westen Bettina.Benner@vonovia.de
Portrait Pressesprecherin Bettina Benner
Loading...