Alt Text ist null oder leer
KonzernMeldung

Vonovia will in Bochum neue Zentrale bauen - Baubeginn soll Ende 2016 sein

Bochum, 7. Dezember 2015 - Die Vonovia SE will in Bochum bleiben und plant, neu zu bauen. Das Immobilienunternehmen erwirbt für den Neubau eine rund 30.000 qm große Fläche im Bochumer Stadtteil Wiemelhausen - Wasserstraße/Paulstraße.

„Das ist ein Meilenstein für den Wirtschaftsstandort Bochum. Ich freue mich sehr, dass dieses DAX-Unternehmen in Bochum bleibt und expandiert“, sagte Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. „Dies ist auch ein Ergebnis der engagierten Arbeit von Wirtschaftsentwicklung und Stadtplanung.“

"Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit der Stadt so zügig zu einem Ergebnis gekommen sind. Dafür möchte ich mich bei Bochums  Oberbürgermeister Herrn Eiskirch herzlich bedanken. Wenn man in einer Stadt groß geworden ist, sollte man auch zu ihr stehen, wenn man sich als Unternehmen auf die nächste Stufe weiterentwickelt. Wir sind überzeugt, dass wir auch in Zukunft mit der Stadt und der Wirtschaftsförderung konstruktiv und gut zusammenarbeiten werden", sagte Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender der Vonovia SE, heute auf einer Pressekonferenz im Bochumer Rathaus. „Die nächsten Schritte sind die konkrete Ausgestaltung und Realisierung unseres Bauvorhabens.“

Ralf Meyer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft: „Mit diesem Grundstücksgeschäft beweisen wir unsere Leistungsfähigkeit. Die Wirtschaftsentwicklung Bochum kann DAX-Unternehmen wie Vonovia attraktive Flächen bieten, damit diese vor Ort weiter wachsen können, um für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein.“

In enger Abstimmung zwischen den zuständigen Behörden der Stadt Bochum und Vonovia sollen die rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden, die die Investitionen in den Standort Bochum ermöglichen. Der Startschuss für den Bau soll nach Baugenehmigung voraussichtlich Ende 2016 fallen.

Das Grundstück ist verkehrstechnisch hervorragend erschlossen, gut an den ÖPNV angebunden und nahe der Stadtautobahn und den Bundesautobahnen.

Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.