Alt Text ist null oder leer
Regionalmeldung

Gute Berufsperspektiven in Duisburg - Vonovia begrüßt sieben neue Auszubildende im Kundencenter

  • Erstmals Ausbildung als Kaufmann/-frau
    für Dialogmarketing
  • Ausgezeichnete Ausbildung mit sehr guter
    Perspektive
  • Aktuell 800 offene Stellen im Unternehmen

Duisburg, 22. September 2016 – Vonovia bildet seit diesem Jahr auch in Duisburg aus, dabei erstmals auch Kaufleute für Dialogmarketing. Insgesamt haben 163 Auszubildende im September ihre berufliche Laufbahn im Unternehmen gestartet.

Seit August ist der Kundenservice von Vonovia mit rund 650 Mitarbeitern im Duisburger Silberpalais ansässig. Insgesamt starten sieben Azubis in Duisburg, drei davon als Kaufmann/-frau für Dialogmarketing. Im Zentrum der Ausbildung steht dabei der Kontakt mit den Kunden. „Duisburg ist ein zentraler Standort für unser Unternehmen und damit auch für unsere Ausbildung. Wir haben hier die Möglichkeit, jungen Leuten von Anfang an unsere hohen Standards im Kundenservice zu vermitteln. Schließlich tragen wir eine große Verantwortung für die Kundenzufriedenheit, die das höchste Gut des Unternehmens ist“, sagt Norbert Rieger, Geschäftsführer Kundenservice und Wohnumfeld bei Vonovia.

In den insgesamt 14 verschiedenen Ausbildungsberufen, ergänzt um duale Studiengänge,  bietet Vonovia einen hohen Standard. Sich in den Arbeitsalltag einbringen und Gelerntes frühzeitig praktisch anwenden zu dürfen, wird in der Ausbildung groß geschrieben. Die Berufseinsteiger übernehmen früh erste Aufgaben und nehmen an verschiedenen Seminaren teil. EDV-Schulungen stehen hierbei genauso auf dem Programm wie die Themen Kundenorientierung, Präsentationstechniken und Projektmanagement. Zusätzliche Azubi-Projekte fördern das soziale Engagement und Verantwortungsbewusstsein.

Der FOCUS zeichnete Vonovia vor kurzem mit dem Prädikat „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2016“ aus. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Wir haben einen sehr hohen Anspruch an unsere Ausbildung. Das kommt bei den jungen Leuten gut an: Sie möchten Förderung und Forderung erfahren“, sagt Sabine Gleiß, Personalleiterin bei Vonovia. „Auch auf die neuen Auszubildenden freuen wir uns sehr. Wir sind sicher, dass sie die Vielfalt unseres Unternehmens bereichern und spannende Ideen mitbringen.“ Auch im Anschluss bietet Vonovia sehr gute Perspektiven: Die Übernahmequote nach der Ausbildung liegt derzeit bei über 90 %. 

Vonovia hat heute mehr Auszubildende als je zuvor: Insgesamt 436 junge Leute bildet das Unternehmen an 19 verschiedenen Standorten aus. Ausbildungsstädte sind: Berlin, Bielefeld, Bochum, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Essen, Frankfurt a. M., Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Kassel, Kiel, Köln, Mannheim, München, Nürnberg und Stuttgart.

Neben den kaufmännischen Ausbildungsberufen Immobilienkaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Büromanagement, Veranstaltungskaufmann/-frau und Personaldienstleistungskaufmann/-frau bietet Vonovia auch Ausbildungsplätze als Fachinformatiker/-in und IT-Systemkaufmann/-frau an. Zudem bietet Vonovia erstmals auch die Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Dialogmarketing an. Darüber hinaus gibt es verschiedene duale Studiengänge.

Sehr gute Karrierechancen bietet auch der Einstieg ins Handwerk. Aktuell bietet Vonovia Ausbildungsplätze als Anlagenmechaniker/-in (Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik), Elektroniker/-in (Energie- u. Gebäudetechnik), Dachdecker/-in, Fliesenleger/-in und Maler/-in und Lackierer/-in, Gärtner/-in und Gebäudereiniger/-in.

Auch Fachkräfte mit Berufserfahrung haben vielfältige Perspektiven bei Vonovia: Das Unternehmen möchte weiter wachsen und sucht bis Jahresende rund 800 neue Mitarbeiter in verschiedensten Positionen.

Mehr Informationen zur Ausbildung, Einstiegsmöglichkeiten und offenen Stellen gibt es unter: https://www.vonovia.de/Ueber-Vonovia/Karriere/Uebersicht

Für das Ausbildungsjahr 2017 hat das Auswahlverfahren bereits begonnen. Nähere Informationen unter www.vonovia.de .