Presse
Regionalmeldung

Vonovia setzt sich für Erhalt einer Blutbuche ein

  • Blutbuche ist über 40 Jahre alt
  • Unterstützung von Oberbürgermeister Boris Palmer
  • Weitere Bäume an der Huberstraße werden gepflegt

Bochum, 29.10.2018. Seit über 40 Jahren steht die Blutbuche in der Tübinger Südstadt an der Huberstraße. Nach einer Routineüberprüfung der Buche wurde festgestellt, dass sie von einem Pilz befallen ist und in diesem Zustand gefällt werden müsste. Vonovia hat nun alles in die Wege geleitet, um die Blutbuche zu pflegen und so den jahrzehntealten Baumbestand für die Südstadt zu erhalten.

Blutbuchen, die ihren Namen aufgrund der besonderen rötlichen Färbung ihrer Blätter tragen, sind eine Mutation der Rotbuche und gibt es bereits seit dem 15. Jahrhundert.

Die Blutbuche an der Huberstraße steht in einem Bestand neben einem 30-jährigen Berg-, einem Spitz- und einem Feldahorn. Alle vier Bäume wurden in diesem Jahr kontrolliert und bereits soweit gepflegt, dass sie auch weiterhin das Straßenbild der Südstadt zieren können.

Zu dem Termin zum Erhalt der Blutbuche erschien neben dem Vonovia Regionalleiter Denis Gebhardt auch der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Die Grünen).

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer ist zufrieden: „Es freut mich, dass Vonovia auf die Bitten der Mieter eingegangen ist und der schöne Baum erhalten bleiben kann".

„Wir freuen uns, dass wir hier gemeinsam mit der Stadt Tübingen den Erhalt dieser besonderen Buche ermöglichen können. Die Blutbuche ist einfach ein Teil der Huberstraße und soll es noch möglichst lange sein.“, so Denis Gebhardt.


Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.