Presse
Regionalmeldung

NRW-Bauministerin Scharrenbach zu Besuch in Westerfilde

  • CEO Rolf Buch begrüßt NRW-Ministerin Ina Scharrenbach und den städtischen Baudezernenten Ludger Wilde im Quartier
  • Quartiersrundgang mit Besichtigung einer Musterwohnung in der laufenden Modernisierung

Dortmund, 23.08.2018. Die Arbeiten in Westerfilde schreiten voran: Die Vonovia SE hat bereits 2016 in dem Dortmunder Quartier eine umfangreiche Quartiersentwicklung und Modernisierung gestartet. Das Unternehmen investiert dort rund 23 Mio. €. Am 23. August lud Rolf Buch, Vorsitzender des Vorstands der Vonovia SE, Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, ein, sich vor Ort ein Bild von dem Projekt zu machen.

„Die Modernisierung von Wohnraum ist in Nordrhein-Westfalen neben dem Neubau eine der zentralen Herausforderungen. Über 50 Prozent der Wohnbestände in unserem Land stammen aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg“, sagt Ina Scharrenbach. „Die Landesregierung fördert dieses Projekt mit rund 3,4 Millionen Euro im Rahmen der öffentlichen Wohnraumförderung mit. Anpassungen an heutige Wohnbedürfnisse, Erhöhung der Energieeffizienz und Investitionen in das Quartier tragen zu einem modernen Wohnumfeld unter bezahlbaren Bedingungen bei.“

Rolf Buch fügt hinzu: „Wir schaffen zeitgemäßen und bezahlbaren Wohnraum in einem lebenswerten Quartier. In Westerfilde haben wir die Mieter von Anfang an eingebunden, um auch ihre Ideen für das Viertel einfließen zu lassen. So gestalten gemeinsam mit ihnen das Wohnumfeld mit Spielplätzen, Wegen und Grünflächen neu.“

Seit 2015 ist Vonovia im Quartier präsent, aktuell gehören rund 1000 Wohnungen zum Bestand vor Ort. Die Wohnungen befinden sich überwiegend in vier- bis achtgeschossigen Gebäuden aus den 70-ger Jahren. In Westerfilde-Süd wurden seit 2016 bereits die meisten Wohnungen saniert. Das aktuelle Projekt umfasst 640 Wohnungen und wird 2019 voraussichtlich abgeschlossen sein. Rund 1/3 der Wohnungen werden nach Abschluss des Projekts zu gefördertem preisgebundenen Wohnraum.

Zum Umfang der Modernisierungen in Westerfilde-Nord gehören neue Heizungskörper und -stränge, die Sanierung von Bädern und Balkonen, die Neugestaltung der Eingangsbereiche und Waschbetonfassaden, die Dämmung der Dächer und Keller sowie eine neue Gestaltung der Freiflächen. Besonders ist die Neugestaltung der Eingangsbereiche Gerlachweg 7 und 9 mit einer Concierge Loge.

Das Unternehmen verlegt dazu die Hauseingänge beider Häuser aus dem Keller ins Erdgeschoss und schafft durch einen neuen gläsernen Vorbau einen transparenten, hellen Hauszugang, der die bisherige dunkle, anonyme Situation vergessen lässt. Gleich beim Betreten des Gebäudes sollen sich die Bewohner und ihre Besucher wohlfühlen. Der Concierge steht den Mietern auch als Ansprechpartner zur Verfügung.

Optisches Highlight der Quartiersentwicklung: Auf den charakteristischen Wohntürmen wird das Motiv der „Gartenstadt“ aufgegriffen – in Form von Fassadenmalereien klassischer Kunstwerke. Erste Ergebnisse sind bereits zu sehen.

Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.