Wonach suchen Sie?

  • Item 1.
  • Item 2.
  • Item 3.
  • Item 4.

Weitere Suchmöglichkeiten

Nabu Saatübergabe
Verantwortung

Vonovia übernimmt Verantwortung für den Klimaschutz

Klimaschutz ist eine der wesentlichen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Das gilt insbesondere auch für die Wohnungswirtschaft. Unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten wir vor allem in den Bereichen CO2-Reduktion - durch Ausbau von erneuerbaren Energien und Ressourceneinsparung – und durch die Förderung der biologischen Vielfalt in unseren Quartieren.


Modernisierung Eltingviertel

Energieeffiziente Gebäude – so sparen wir CO2 ein

Auch Häuser tragen einen großen Teil zu CO2-Emissionen bei. Wir unterstützen deshalb die Klimaschutzziele der Bundesregierung, Gebäude in Deutschland bis 2050 nahezu klimaneutral zu entwickeln. Vonovia engagiert sich deshalb ab sofort in der „Initiative Wohnen.2050“ , die am 29.01.2020 in Berlin von insgesamt 24 Unternehmen der Wohnungswirtschaft gegründet wurde, um bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Klimaneutral heißt: Die Gebäude weisen nur noch einen sehr geringen Energiebedarf auf und der verbleibende Energiebedarf wird zum größten Teil aus erneuerbaren Energien gedeckt.

Das wollen wir erreichen, indem wir unsere Gebäude energetisch sanieren, zum Beispiel durch Wärmedämmung und hocheffiziente Heizungssysteme. Diese energetische Sanierung ist weiterhin der wichtigste Beitrag eines Wohnungsunternehmens, um CO2 einzusparen. 2018 konnten wir so rund 27.300 Tonnen CO2 einsparen. Zudem arbeiten wir an der Erforschung neuer Lösungen für Energieeffizienz und Klimaneutralität im Gebäudebestand und beteiligen uns deshalb an Brancheninitiativen, wie zum Beispiel am EU-Projekt Interreg Nordwesteuropa „Mustbe0“ , dessen Ziel die Schaffung eines europäischen Marktes für Sanierungen nach dem Energiesprong-Prinzip ist. Um mit Politik und anderen Interessierten in den Dialog zu kommen und gute Ideen zu entwickeln, veranstalten wir gemeinsam mit der Deutschen Energie-Agentur (dena) und der Frauenhofer Gesellschaft noch in der ersten Jahreshälfte 2020 eine Klimakonferenz in Berlin. Dort arbeiten wir an Lösungen, damit klimafreundliches Wohnen in Deutschland machbar ist .
Modernisierung Eltingviertel

Photovoltaikanlage in Dresden
Photovoltaikanlage in Dresden

Unser Beitrag zur dezentralen Energiewende

In den kommenden Jahren rüsten wir mindestens 1.000 unserer Dachflächen mit Photovoltaikmodulen aus. Die ersten Anlagen sind bereits installiert. Über das „1.000 Dächer“-Programm  wird Vonovia jährlich rund 10.000.000 kWh Solarstrom erzeugen und in das öffentliche Netz einspeisen. Damit sparen wir voraussichtlich pro Jahr weitere 4.300 Tonnen CO2 ein. Auch unsere Mieterinnen und Mieter können viel zum Klimaschutz beitragen. Z.B. über den bewussten Umgang beim Heizen oder Lüften, beim Wassersparen oder bei der Mülltrennung. Hier unterstützen wir mit Tipps und Informationen, zum Beispiel über unser Mietermagazin.

Baumpflanzaktion Nabu und Vonovia

Gemeinsam für mehr biologische Vielfalt im Vonovia Wohnumfeld

Auch unsere gemeinsamen Projekte mit dem Naturschutzbund Deutschland e.V., kurz NABU,  dienen dem klimafreundlichen Agieren im Quartier. Ziel dieser Projekte ist es, die biologische Vielfalt in den Quartieren zu fördern und durch Um- bzw. Neugestaltung adäquate neue Lebensräume für Tier-, Pflanzen- und Pilzarten zu schaffen.
Zusammen mit dem NABU wandeln wir Grünflächen in Lebens- und Rückzugsräume für Vögel und Insekten um. So legen wir beispielsweise gemeinsam Wildblumenwiesen an und sorgen mit Hilfe von Insektenhotels und Nisthilfen für Rückzugsräume an Fassaden und auf Grünflächen.
Biodiversitätsförderndes Handeln bedarf auch der Partizipation und Akzeptanz innerhalb der Mieterschaft. Um für die biologische Vielfalt im Wohnumfeld bei Vonovia zu sensibilisieren, werden im Frühjahr vom NABU durchgeführte Quartiersspaziergänge erstmals in Bochum-Weitmar stattfinden sowie weitere biodiversitätsfördernde Aktionen initiiert.

Baumpflanzaktion Nabu und Vonovia
Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.