Wonach suchen Sie?

  • Item 1.
  • Item 2.
  • Item 3.
  • Item 4.

Weitere Suchmöglichkeiten

Unternehmenszentrale - Außenansicht
Unternehmensmeldung

Vonovia setzt in der Konzernzentrale auf 100% Grünstrom

Bochum, 22. August 2019 – Vonovia treibt die Energiewende aktiv voran und stellt die Energieversorgung in seinen Immobilienbeständen schrittweise auf Ökostrom um. Der Startschuss fiel in der neu gebauten Zentrale in Bochum. Am Mittwoch wurden jetzt für alle sichtbar, die Siegel der „Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen“ (DGNB) in Gold und das „Ökostrom“-Siegel angebracht.

„Wir nehmen den Klimaschutz ernst und setzen dafür verschiedene Maßnahmen um“, sagte Andreas Hecker, der als Projektleiter den Neubau der Zentrale begleitet hatte. „Umso mehr freuen wir uns über die „Auszeichnung für nachhaltige Büro- und Verwaltungsgebäude“, so Hecker auf dem Pressetermin am Mittwoch. Begeistert war auch Klimaschutzmanager Philipp Schuster, der als Vertreter der Stadt Bochum an dem Termin teilnahm: „Für die Stadt Bochum sind Klimaschutz und Nachhaltigkeit sehr wichtig, daher begrüßen wir die Nutzung von Ökostrom sowie die Nutzung von Erneuerbaren Energien. Vonovia geht hier mit gutem Beispiel voran!“

Öko- und Solarstrom auf dem Vormarsch

Schon beim Bau war die ressourcenschonende Stromversorgung fest eingeplant. Roland Pühra, Manager Energiebeschaffung bei Vonovia: „Wir können uns durch die Photovoltaik-Anlage auf unserem Dach zu einem großen Teil selbst mit Energie versorgen. 2018 wurden von rund 67.000 erzeugten Kilowattstunden ca. 65.000 kWh direkt in die Zentrale eingespeist. Insgesamt werden im Vergleich zur alten Vonovia Zentrale jährlich 20 % Energie eingespart.“ Außerdem können die Mitarbeiter ihre E-Autos an den unternehmenseigenen E-Zapfsäulen laden, der Bedarf an Mineralwasser wird durch eine moderne Aufbereitungsanlage im Gebäude gedeckt und isolierte Mehrwegtassen vermeiden Plastikmüll.

Konzernweites Klimaprogramm

„Wohnungen haben einen erheblichen Anteil an der CO2-Belastung in Deutschland“, erläutert Jonathan Przybylski, Nachhaltigkeitsbeauftragter bei Vonovia. „Deshalb unterstützen wir die Energiewende ganz konkret, beispielsweise mit dem „1.000 Dächer“-Programm.“ Vonovia wird schrittweise 1.000 Dächer mit Photovoltaikmodulen ausrüsten und so rund 10.000.000 kWh Solarstrom erzeugen. Damit steigt die CO2e-Einsparung im Bestand um ca. 4.300 Tonnen pro Jahr.

Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.