Wonach suchen Sie?

  • Item 1.
  • Item 2.
  • Item 3.
  • Item 4.

Weitere Suchmöglichkeiten

Unternehmenszentrale - Außenansicht
Servicemeldung

Wohlfühlinseln in der Wohnung: So richten Sie sich Lieblingsplätze ein

  • Mit wenig Aufwand einen Lieblingsplatz gemütlicher gestalten
  • Die persönliche Komfortzone entdecken
  • Für ein entspannendes oder inspirierendes Umfeld sorgen

Bochum, 02.05.2018. In Zeiten der ständigen Erreichbarkeit, der permanent klingelnden Telefone, überfüllten E-Mail-Postfächer und der medialen Reizüberflutung bleibt oft nur noch wenig Raum für Privatsphäre. Umso wichtiger ist es, sich diesen privaten Raum zu Hause zu schaffen. Die eigene Wohnung sollte ein Ort sein, auf den man sich nach einem hektischen Arbeitstag so richtig freut. Ein Ort, an dem man einfach mal abschalten und die Seele baumeln lassen kann.

Doch nicht in jeder Ecke der Wohnung fühlen wir uns gleichermaßen wohl. „Ob nun auf dem Sofa, im Lesesessel, am Küchentisch, im Bett, in der Badewanne oder auf dem Balkon – jeder hat in seiner Wohnung mindestens einen Lieblingsplatz, an dem er sich besonders gerne und häufig aufhält“, sagt Jana Kaminski, Pressesprecherin von Vonovia, Deutschlands führendem Immobilienunternehmen. „Wir brauchen diese Lieblingsplätze als Rückzugsorte, um den Alltagsstress hinter uns zu lassen und zur Ruhe kommen zu können.“ Grund genug, dem persönlichen Lieblingsplatz beim Einrichten und Dekorieren ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Mit einfachen Mitteln lässt sich die eigene Wohlfühloase noch wohnlicher und gemütlicher gestalten.

Lieblingsplatz Kuschel-Ecke

Für viele Menschen ist das Sofa der Lieblingsplatz Nummer eins: ein Ort zum Relaxen, Träumenoder Schlummern – allein oder mit dem Partner. Oft benötigt man nur ein paar zusätzliche Kissen, bezogen mit weichen, hautfreundlichen Stoffen und eine schöne Decke, um die persönliche Kuschel-Ecke noch gemütlicher einzurichten. Für mehr Gemütlichkeit sorgt auch eine dimmbare Lichtquelle in Sofanähe, die sich vielleicht sogar per Fernbedienung oder Smartphone-App regulieren lässt, sodass man nicht vom Sofa aufstehen muss, wenn man die Lichtstimmung verändern möchte. Sie sitzen zu Hause am liebsten auf dem Fußboden? Kein Problem: Aus einem dicken, flauschigen Teppich, Bodenkissen, oder Sitzsäcken  entsteht schnell Ihre persönliche Kuschel-Ecke mit Bodenhaftung.

Lieblingsplatz Lese-Lounge

Leseratten verbringen ihre Freizeit am liebsten mit einem guten Buch in der Hand. Der Lesesessel – ob nun ein Ohrensessel, ein Schaukelstuhl oder ein besonders ergonomisches Modell mit Relax-Funktionen – wird zum Lieblingsplatz. Wenn Sie den Sessel in der Nähe eines Bücherregals platzieren, fühlen Sie sich gleich wie in der eigenen Privatbibliothek. Stellen Sie den Lesesessel auf einen Formatteppich, so entsteht eine private Lese-Insel, die ganz klar vom Rest des Raumes abgetrennt ist. In der Lese-Lounge spielt die richtige Beleuchtung eine wichtige Rolle. Hier kann eine Standleuchte zum Einsatz kommen, die neben dem Sessel steht und die Lektüre erhellt. Wer gerne im Bett liest, benötigt ebenfalls eine gute Leseleuchte. Diese findet auf dem Nachttisch neben dem Bett Platz. Ein Nachtschränkchen mit mehreren Ablageflächen oder Schubladen ist außerdem gut geeignet, um Lieblingsbücher griffbereit aufzubewahren. Äußerst komfortabel ist ein gepolstertes Betthaupt, das beim Lesen im Bett als Rückenlehne dient. Wenn Sie ein Bett ohne Kopfteil haben, können Sie dieses einfach an die Wand schieben und ein paar große, feste Kissen zur Rückenlehne umfunktionieren.

Lieblingsplatz Kreativwerkstatt

Der persönliche Lieblingsplatz kann auch ein Schreibtisch, Arbeitstisch oder Schminktisch sein. Ein Ort, an dem geschrieben, gezeichnet, gebastelt oder genäht wird, an dem neue Make-up-Trends ausprobiert oder andere Hobbys leidenschaftlich ausgelebt werden. Hier ist die richtige Arbeitsbeleuchtung ebenso wichtig wie ein anregendes Umfeld. Wer an seinem Lieblingsplatz kreativ tätig ist, kann durch eine Fotocollage oder ein Moodboard an der Wand auf ganz neue Ideen kommen. Auf einer Magnettafel oder Pinnwand arrangieren Sie verschiedene Dinge, die Sie inspirieren oder die zu Ihrer kreativen Tätigkeit gehören. Das können Postkarten, Fotos und Reisemitbringsel sein, aber auch Stoffmuster und Farbkarten.

Lieblingsplatz Wellnessoase

Wer sich an seinem Lieblingsplatz mit Yoga und Meditation entspannen möchte, braucht vor allem ein ruhiges Umfeld, in dem nichts ablenkt oder stört. Es ist schwer, abzuschalten und zur Ruhe zu kommen, wenn der Blick immer wieder auf den Computer, Stapel unbezahlter Rechnungen oder Haufen unerledigter Bügelwäsche fällt. Mithilfe von Vorhängen, Paravents, Regalen oder anderen Raumteilern können Sie den privaten Ruhebereich vom Rest des Raumes abschirmen. Warme Wandfarben oder ein großes Bild von einem menschenleeren Strand helfen beim Entspannen, ebenso wie Duftkerzen, die nach Meeresluft oder Lavendel riechen und an den letzten Urlaub erinnern. Mit duftenden Kerzen und Ölen macht man auch den Lieblingsplatz Badewanne zum persönlichen Wellnessbereich. Störende Ansammlungen von Duschgel- und Shampoo- Flaschen werden in Schränke und Schubladen verbannt. Grünpflanzen oder dekorativ arrangierte Muscheln rings um die Wanne unterstreichen das Spa-Feeling. Ein Badewannenkissen sorgt für einen entspannten Nacken. Und auf dem Badewannentablett finden Lektüre plus Lesebrille oder ein Getränk Platz.

Einrichtung und Dekoration sind wichtige Wohlfühlfaktoren, doch auch kleine Rituale helfen beim Entspannen im eigenen Zuhause. Das kann die Zubereitung eines Kräutertees sein, der nach dem Yoga genossen wird, oder das Glas Rotwein, das man sich nach Feierabend – zusammen mit einem guten Buch – in der Lese-Ecke gönnt. „Einen Lieblingsplatz sollte man bewusst inszenieren und zelebrieren“, meint Jana Kaminski.


Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.