Alt Text ist null oder leer
Regionalmeldung

Vonovia erneuert Heizungsanlagen in Castrop Rauxel Deininghausen

  • Einbau eines zentralen Biomasseheizwerks
  • Keine zusätzlichen Kosten für die Mieter
  • Jährlich CO2-Einsparungen von bis zu 700 Tonnen

Bochum, 05.01.2017. Vonovia setzt auf ein zentrales Biomasseheizwerk. Nach mehreren Eigentümerwechseln und wiederholten Problemen erneuert Vonovia alle 18 Gaszentralheizungsanlagen. Die Erneuerung betrifft vor allem die Dresdener Straße, die Erfurter Straße, die Leipziger Straße und die Weimarer Straße.

Für die Mieter der 442 Wohneinheiten entstehen durch diese Maßnahmen keinerlei zusätzliche Kosten. Zwar wird die Anlage komplett erneuert, die Kosten hierfür werden jedoch nicht auf die Mieter umgelegt. Die Maßnahmen starten in der zweiten Kalenderwoche und dauern voraussichtlich bis Ende März 2017. Darüber wurden die Mieter auf einer Mieterversammlung am 04.01.2017 informiert.

„Die neue Anlage bringt das Quartier auf zwei Ebenen voran: Zum einen profitieren die Mieter zukünftig von der neuen Heizungsanlage. Denn die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns sehr wichtig. Andererseits unterstützt die neue Anlage die Klimaziele der Stadt Castrop-Rauxel“, betont Carsten Küster, Regionalleiter bei Vonovia.

Bei Ausfall der Heizungsanlage wird automatisch der zweite Kessel angesteuert und übernimmt den Heizvorgang. So läuft die Heizung beim Mieter weiter. Außerdem übermittelt die Heizungsanlage elektronisch ein Signal an den Versorger. Daher ist keine separate Meldung durch den Mieter mehr nötig. Die Umstellung auf die neue Heizungsanlage wird erst zum Ende der Heizperiode erfolgen, um die Unannehmlichkeiten für die Mieter so gering wie möglich zu halten.

Gut fürs Klima – da das neue Biomasseheizwerk zu 95% mit unbehandeltem Holz und mit 5% Erdgas betrieben wird, kann man den CO2 Ausstoß deutlich verringern. Diese CO2-Einsparung geht einher mit den Klimaschutzzielen der Stadt Castrop-Rauxel. Zudem werden neue Erdleitungen für die Fernwärme verlegt.

Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.