Alt Text ist null oder leer
pressemeldung

Vonovia eröffnet Objektbetreuerbüro in Köln Roggendorf 

  • Ein weiterer Schritt zur Quartiersentwicklung
  • Regelmäßige Polizei-Sprechstunde geplant
  • Weihnachts-Bastelaktion mit Mieterkindern

Köln, 14. Dezember 2016 – Die Quartiersentwicklung im Mönchsfeld in Köln-Roggendorf macht weiter Fortschritte. Ab sofort steht den Anwohnern ein Objektbetreuerbüro mit Ansprechpartnern vor Ort zur Verfügung. In dem Büro werden nicht nur Vonovia-Mitarbeiter für die Bewohner zur Verfügung stehen. Geplant ist auch eine regelmäßige Sprechstunde der Polizei.

Auch die Zusammenarbeit mit der örtlichen Bürgerplattform STARK! wird durch das Büro weiter ausgebaut – so gab es Beispielsweise am 13.12 eine Weihnachtsbastelaktion für Kinder in den neuen Räumlichkeiten. Die Initiative setzt sich auf ehrenamtlicher Basis für die Quartiersentwicklung ein.

„Mit dem neuen Büro setzen wir einen neuen Meilenstein in der Entwicklung des Quartieres. Besonders freut es uns, dass viele Mieter sich aktiv engagieren. Uns sind lebenswerte Quartiere sehr wichtig, deswegen investieren wir in unseren Bestand – auch hier in Köln Roggendorf, wo wir bereits viele Maßnahmen umgesetzt haben“, sagt Thomas Mentges, zuständiger Regionalleiter bei Vonovia.  

„Die Situation in Roggendorf war für viele Mieter nicht einfach. Deswegen freuen wir uns, dass die Kooperation mit Vonovia so gut anläuft.“, erläutert Tobias Meier von der Bürgerplattform STARK!. Im Mönchsfeld leben ca. 1000 Bewohner. Die Siedlung wurde größtenteils in den 60er Jahren angelegt. 

Rückblick: Viele Ergebnisse 2016

Ein Kummerkasten für Mieter, die Einführung eines Sicherheitsdienstes und zahlreiche Sanierungsmaßnahmen wurden in den letzten Monaten bereits umgesetzt. Diese Maßnahmen kommen bei den Mietern gut an. Auch für 2017 sind weitere Schritte geplant. Das Objektbetreuerbüro öffnet ab sofort seine Pforten.